Galaxy S III Klon aus China sieht täuschend echt aus

Geschrieben von

Wenn es um das kopieren von erfolgreichen Smartphones, Tablets und sonstiger Elektronik aus westlicher Entwicklung geht, macht den Chinesen so schnell keiner etwas vor. Es dauert meistens wenige Wochen und schon findet sich täuschend echte Kopien von iPhone und Co. in chinesischen Läden für einen Bruchteil des Geldes der Originale.

Während bisher vor allem Produkte des kalifornischen Konzerns Apple bevorzugt dreist kopiert wurden, hat es nun auch Samsung und sein Galaxy S III erwischt. Die Tatsache an sich ist ja nichts Neues aber die Qualität des Klons ist umso verblüffender. Das Smartphone kann beim chinesischen Händöer China Ecarts bestellt werden, man lässt dem Käufer sogar die Wahl zwischen klassischem 1-SIM-Gerät und DualSIM-Gerät. Rein optisch sind die beiden Smartphones sehr leicht zu verwechseln aber spätestens beim Blick auf das technische Innenleben offenbaren sich handfeste Unterschiede, auch wenn diese rein vom Datenblatt her bemerkenswert gering ausfallen.

Während das Original auf einen äußerst kraftvollen Exynos 4412 Quadcore SoC vertraut, kommt bei der Kopie ein MediaTek MT6577 Dualcore SoC mit je 1,2 GHz zum Einsatz. Immerhin der Grafikchip ist derselbe: Ein Mali400. Hinzu gesellen sich ebenfalls 1 GB RAM, ein 4,8″ Display mit 1.280 Pixel Auflösung, eine 8 Megapixel Kamera sowie 1,3 Megapixel auf der Vorderseite und 16 GB interner Speicher. Selbst Verpackung, Handbuch sowie die Grafiken und Animationen beim ein- und ausschalten ähneln denen des Originals bis aufs Haar genau. Lediglich der Akku ist mit 2.500 mAh gut 400 mAh stärker als der des echten Galaxy S III, denn dieses kommt immerhin mit einem 2.100 mAh Akku zum Kunden.

Nicht selbstverständlich ist sogar die Tatsache, dass ein Großteil des originalen Zubehörs mit der China-Kopie genutzt werden kann. Für vergleichsweise billige 224 Euro ist die Kopie zu haben, allerdings dürfte diese spätestens beim deutschen Zoll hängen bleiben. Und sollte das der Fall sein, könnte es richtig Ärger geben, denn der Hersteller hat selbst das Samsung-Logo auf Gerät und Akku dreist kopiert, von den naiven Äußerungen des Händlers im HandsOn-Video mal ganz abgesehen: Man könne ja das Logo mit schwarzen Tape abkleben, dann fällt das nicht auf. Die Leistung des Smartphones ist dazu nicht mal ansatzweise mit der des Originals zu vergleichen, allerdings kommt auch wirklich gute Hardware zu guten Preisen aus China, wie zum Beispiel AInol mit dem Novo 7 Aurora oder Sanei mit dem N10 beweisen, nicht zu vergessen Huawei, ZTE oder Meizu.

[Quelle: China Ecarts | via AndroidPit]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

6 Kommentare

  1. Viper schreibt:

    Die Chinesen kennen den Begriff „geistiges Eigentum“ nicht. Es hat ja mit dem Original nicht viel gemeinsam… …es kostet ja gerade mal die Hälfte… Wer sich das Ding aus China importieren lässt tut mir jetzt schon leid – wenn der Zoll zuschlägt. Zu recht übrigens! Aber dass die sogar den Namen klauen, ohne Worte! Bis jetzt hab ich noch ein iPhone 4, aber das S3 verfolg ich schon seit längerem. Ich finds absolut klasse! Die Vorgaben vom iOS gingen am Anfang, mittlerweile nervts, bevormundet zu werden. Mal kucken was das iPhone 5 so drauf haben wird, aber das S3 hat echt was!

    • Liegt sicher auch mit an den eher lax durchgesetzten Vorschriften, denn ein Urheberrecht als solches gibt es auch in China. Und außerdem: Erfolg ruft Neider und Nachahmer hervor.

    • Das super Amoled Hd konnten die Chinesen wohl aber nicht nachbauen.
      Da ist ein absulut biliger Bildschirm verbaut. Das kann man dann nicht mehr Clone nennen.
      Der Preis ist viel zu überhöt. Über WOT wurde die Seite des Chinesen schlecht beurteilt .
      Letztendlich wollten die dann noch mehr Geld haben, weil der Mist angeblich beim Zoll lelegen haben sol. Spanier Rumänen Italiäner lassen sich durch so ein Mist blenden. Also lohnt sich das für den Chinesen. Allein das super Amoled Hd kostet bei der Bucht 170 Euro.

  2. Pingback: One X von HTC bekommt auch einen chinesischen Klon » anDROID NEWS & TV

  3. Pingback: Playstation-Vita-Klon mit Android 4.0 aus China » anDROID NEWS & TV

  4. Pingback: Kurioses aus China: iPhone 5 hat bereist ersten Android-Klon | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


215 Abfragen in 0,449 Sekunden