Galaxy S4: 9 weniger bekannte Funktionen vorgestellt

Geschrieben von

Samsung Galaxy S4 S Health Funktionen

Am 14. März hatte Samsung mit viel Tamtam und einer noch größeren Show in der New Yorker Radio City Music Hall sein diesjähriges Flaggschiff vorgestellt, das Galaxy S4. Neben noch mehr Technik im leicht geschrumpften Gehäuse, bietet das Top-Modell für dieses Jahr aber auch diverse Sensoren, die für ein gesünderen Leben helfen sollen. Und diese Funktionen nebst Sensoren hat Samsung nun genauer vorgestellt.

Der Slogan „Life Companion“ hat Samsung nicht ganz ohne Grund gewählt, wenn man sich mal die Liste der Features anschaut: S Voice, S Translator, Dual Shot, Drama Shot, Story Album, S Health und was nicht noch alles. Gerade letzteres, S Health, wurde bereits mit dem Galaxy S3 bzw. Galaxy Note 2 eingeführt und mit dem Galaxy S4 konsequenterweise ausgebaut. So taugt das Flaggschiff nicht nur als Pedometer mit Android sondern auch als halber Fitness-Computer für alle Situationen. Um das zu erreichen, haben die Südkoreaner allerhand Sensoren und dergleichen in das Galaxy S4 gepackt, welche von S Health genutzt werden können. Eine Infografik erlaubt uns den Überblick über ganze 9 Funktionen rund um die Gesundheit.

130411_2_1

Im hauseigenen Blog Samsung Tomorrow hat der südkoreanische Konzern daher mal eine Übersicht darüber gegeben, was denn eigentlich für Sensoren verbaut sind und vor allem für welche Funktion diese Sensoren genutzt werden. Insofern betont Samsung immer wieder, dass bei der Entwicklung des diesjährigen Galaxy S4 vor allem der Mensch im Mittelpunkt stand. Samsung will immer mehr nicht nur auf die Hardware reduziert werden, die mit FullHD Super AMOLED Display, leistungsstarkem Snapdragon 600 (nur das kommt nach Deutschland) und einem ausdauerndem Akku von 2.600 mAh Kapazität sich empfiehlt. Nein, vor allem in Sachen Software will Samsung ganz weit vorne mitspielen, weshalb Samsung die S Health Sache deutlich ausgebaut hat.

Insofern wird S Health auf dem Galaxy S4 seine vollen Stärken mit dem offiziellen Fitness-Zubehör ausspielen können, welches Samsung parallel zum Galaxy S4 mitentwickelt hat. Egal ob Schrittzähler (S Band), Fitness-Armband (HRM) oder sogar eine passende Waage (Body Scale): Samsung will vom aufflammenden Fitness-Trend profitieren.

[Quelle: Samsung Tomorrow | via SmartDroid]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,478 Sekunden