Galaxy S4: Ja, es kommt mit AMOLED-Display und Floating Touch

Geschrieben von

geruchtekuche-neues-zum-samsung-galaxy-s4

Allzu lange wird es nicht mehr dauern, denn schon kommende Woche Donnerstag wird der Tag aller Samsung-Fans steigen: Die offizielle Vorstellung des diesjährigen Flaggschiffs, dem Galaxy S4. Im Grunde weiß man alles und nichts, da Samsung sich was die Innereien betrifft noch sehr bedeckt hält.

Und dennoch wissen wir im Vorfeld schon so einiges zur vierten Generation des Galaxy S, welches in die Fußstapfen seiner sehr erfolgreichen Vorgänger treten wird. Immerhin ist das Galaxy S3 mit über 40 Millionen verkaufter Geräte das bis jetzt erfolgreichste Smartphone mit Android als Betriebssystem. Wir können eigentlich davon ausgehen, dass das Galaxy S4 mindestens ähnlich erfolgreich werden dürfte. Überhaupt, da wir bei den Superlativen sind: Die gesamte Galaxy-S-Familie hat sich bereits über 100 Millionen Mal verkauft. Mit dem Galaxy S4 dürften etliche Millionen hinzukommen.

Und das könnte an der Kombination aus Hardware und Software liegen, welche im Galaxy S4 vereint wird. Vor wenigen Tagen erst wurden diverse Hardware-Fakten bestätigt. Unter anderem die 13 Megapixel auflösende Kamera auf der Rückseite, dass mit 1.920 × 1.080 Pixel auflösende Display und natürlich der von vielen erhoffte Exynos 5410 aka Exynos 5 Octa. In Sachen Hardware fährt Samsung also wieder schweres Geschütz auf aber mit Power Hardware allein ist schon lange kein Blumentopf zu gewinnen, wie schon das Galaxy S3 zu seiner Präsentation offenbarte.

Mit dem neuen Galaxy S wird Samsung seine von der Galaxy-Note-Familie her bekannte Floating Touch genannte Technologie dem Flaggschiff spendieren. Im Prinzip dürfte mit Floating Touch das Air View Feature der aktuellen S-Pen-Generation gemeint sein, nur halt mit dem Finger statt einen S-Pen. Etwas ähnliches hatte Sony Mobile übrigens dem Xperia Sola spendiert gehabt.

Eine weitere Neuheit betrifft allerdings das Display und ja, es wird ein AMOLED-Display werden. Bei diesem Display wird Samsung auf eine neue Technologie namens „Green PHOLED“ setzen, welche bis zu 25% weniger Energie verbrauchen soll als vergleichbare Displays. Da Displays nach wie vor die größten Stromfresser sind, ist diese Entwicklung nur zu begrüßen. Abgesehen davon wird auf dem Smartphone Android 4.2.1 Jelly Bean inklusive neuer TouchWiz Nature UI laufen, ein Update auf Android 4.2.2 kurz nach dem Release zur Verfügung stehen.

[Quelle: SamMobile]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,421 Sekunden