Galaxy S4 LTE: Early Adopter leicht sauer auf Samsung

Geschrieben von

Samsung Galaxy S4 LTE

Die offizielle Vorstellung des Galaxy S4 von Samsung liegt nun schon wieder über 3 Monate zurück, als Samsung in der New Yorker Radio City Music Hall besagtes Flaggschiff vorstellte. Mit seiner technischen Ausstattung war es damals eins der besten Smartphones, welches abgesehen vom Gehäuse locker mit dem One von HTC gleichziehen konnte. Dennoch sind die ersten Kunden von Samsung in Südkorea leicht verärgert.

Eigentlich geht man davon aus, dass man das Flaggschiff-Modell eines Smartphone-Herstellers mindestens 1 Jahr lang nutzen kann, bevor der technisch verbesserte Nachfolger auf den Markt kommt. Wenn dann nach wenigen Monaten bereits eine technisch leicht aufgebohrte Variante auf den Markt kommt, ist das eher kontraproduktiv bei den Kunden, wie HTC mit der Sensation-Reihe vor zwei Jahren und letztes Jahr mit dem One X bzw. One X+ am eigenen Leib spüren musste. Nun, Samsung hat dieses Jahr einen ähnlich schweren Fehler begangen, glaubt man den Early Adoptern im Heimatmarkt von Samsung.

Denn für den südkoreanischen Markt wird Samsung ein überarbeitetes Galaxy S4 auf den Markt bringen, welches sich zwar nur minimal aber dafür umso weitreichender vom originalen Galaxy S4 unterscheidet: Im Galaxy S4 LTE steckt ein Snapdragon 800 Quadcore drin. Bei diesem Quadcore handelt es sich um eine spürbar leistungsfähigere Neuentwicklung mit 4 bis zu 2,3 GHz schnellen Krait 400 Kernen, während im Snapdragon 600 des ersten Galaxy S4 4 bis zu 1,9 GHz schnelle Krait 300 Kerne ihren Dienst verrichten. Darüber hinaus ist die Adreno 330 GPU ebenfalls spürbar leistungsfähiger als die Adreno 320 des Snapdragon 600. Außerdem unterstützt der Snapdragon 800 das schnellere LTE-Advanced, welches Downloadraten von theoretisch bis zu 1 Gbit/Sekunde ermöglicht (normales LTE bis zu 300 Mbit/Sekunde).

 

Leichter Ärger macht sich breit

Jedenfalls melden sich die ersten frühen Käufer des südkoreanischen Galaxy S4 zu Wort und bringen (berechtigterweise) ihrem Unmut über diese Entscheidung zum Ausdruck. Immerhin hatte man damals gehofft, dass schnellste und beste Smartphone von Samsung gekauft zu haben. passend dazu kommentierte ein Käufer:

I might have not purchased the Galaxy S4 and waited for the newest model if I knew my smartphone did not run on the LTE Advanced network.

Deutsche Übersetzung:

Ich hätte eventuell das Galaxy S4 nicht gekauft und auf das neuste Modell gewartet, hätte ich gewusst, dass mein Smartphone nicht in einem LTE-Advanced Netzwerk nutzbar ist.

130621_5_1Bisher ist LTE-Advanced, der technisch gesehen echte 4G-Standard, in den wenigsten LTE-Märkten wirklich verfügbar. Lediglich in Südkorea rüsten sich die ersten Netzbetreiber mit dieser Technologie aus, in Deutschland soll dazu lediglich ein Software-Update für die LTE-Basisstationen notwendig sein. Dennoch bleibt die Frage bestehen, wieso Samsung bereits so schnell auf ein minimal technisch besseres Galaxy S4 setzt, während die Verkäufe des ersten Galaxy S4 gerade erst richtig angelaufen sind. Fast möchte man meinen, dass Samsung tatsächlich abgehoben ist durch den eigenen Erfolg und die Fehler der Konkurrenz bewusst ignoriert hat. Übrigens zeigte sich das Galaxy S4 LTE anscheinend im Schafspelz gestern Abend in London.

 

Wie schnell sich die theoretischen Download-Raten von LTE-Advanced wirklich anfühlen, könnt ihr diesem in Stockholm, Schweden aufgenommenen Video entnehmen.

[Quelle: Yonhap News | via TechRadar]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,444 Sekunden