Galaxy S4 Meilenstein: Über 10 Millionen mal ausgeliefert

Geschrieben von

Samsung Galaxy S4 Active

Man kann es einfach nicht leugnen aber der südkoreanische Konzern Samsung ist und bleibt der mit Abstand erfolgreichste Hersteller von Smartphones mit Android als Betriebssystem. Weit über 100 Millionen verkaufte Geräte alleine mit den Flaggschiffen der Galaxy-S-Familie und 95% aller durch Android erzielten Gewinne kann der Konzern für sich verbuchen und da ist scheinbar noch lange nicht Schluss.

Vor wenigen Tagen deutete J.K. Shin bereits an, dass Samsung kurz vor einem neuen Verkaufsrekord stehen würde. Von 10 Millionen Galaxy S4 innerhalb des ersten Monats war da die Rede und schaut man sich die Erfolge der Vorgänger an, so konnte man dem Chef von Samsung Electronics durchaus Glauben schenken. Das es aber dann doch etwas schneller gehen würde, hätten wir dann doch nicht gedacht aber es ist jetzt tatsächlich amtlich: Samsung hat vom Galaxy S4 in weniger als einem Monat über 10 Millionen Einheiten absetzen können und das seit dem Verkaufsstart am 27. April. Zum Vergleich: Der Vorgänger, das Galaxy S3 brauchte für diesen Meilenstein noch gut 50 Tage, das Galaxy S2 brauchte dazu sogar noch 5 Monate vor knapp 2 Jahren.

 

Höher und weiter

Mit diesem erzielten Meilenstein schickt sich Samsung nun an, noch mehr zum wohl größten Konkurrenten Apple aufzuschließen. Immerhin könnte Samsung bei gleichbleibenden Verkaufszahlen des Galaxy S4 von selbigen alleine so viel Geräte absetzen, wie Apple mit seinen iPhones insgesamt und das wäre dann wirklich ein Rekordergebnis. Jedenfalls unterstreicht Samsung mit der konsequenten Evolution des Galaxy S3 seine Vormachtstellung im Smartphone-Bereich sehr deutlich. Lediglich die Marke von 5 Millionen abgesetzter Einheiten am Startwochenende steht noch auf dem Konto von Apple aber bei dem Erfolg von Samsung bleibt wirklich die Frage offen, wie lange das noch so sein wird.

Allerdings wird durch die immer neuen aufgestellten Rekorde die Erwartungshaltung an die kommenden Generationen der Samsung-Flaggschiffe immer höher und schwerer zu erfüllen sein. Eine Situation, in der sich derzeit anscheinend Apple bereits befindet: Statt Innovationen vorzugeben laufen die Cupertinorianer immer häufiger der Android-Konkurrenz hinterher. Übrigens zählen Samsung als auch Apple zu den abgesetzten Einheiten lediglich die an Netzbetreiber und andere Händler ausgelieferten Geräte und nicht direkt die tatsächlich verkauften Geräte. Das soll aber nicht den Erfolg Samsungs schmälern, denn wie Blei in den Regalen liegt das Galaxy S4 wahrlich nicht, eher das Gegenteil ist der Fall.

Im Zuge dieser Erfolgsmeldung hat Samsung auch gleich noch bekannt gegeben, dass das Galaxy S4 demnächst um zwei weitere Gehäuse-Farben erweitert werden wird. Neben White Mist und Black Forest werden sich Blue Arctic und Red Aurora noch im Sommer die Ehre geben. Damit will Samsung aber nicht aufhören, denn kurz darauf sollen zusätzlich die beiden Farben Purple Mirage sowie Brown Autumn folgen. Bisher gibt es lediglich von der blauen und roten Modell-Variante Bilder, Lila/Violett und Braun werden aber vermutlich bald wie eigentlich fast immer irgendwie den Weg ins Netz finden.

130523_3_1

[Quelle: Samsung Tomorrow | via Engadget]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Design 3.0: Samsung berät über neues Geräte-Design

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,436 Sekunden