Galaxy S4 mit Snapdragon 800 könnte weltweit rauskommen

Geschrieben von

Samsung Galaxy S4 mit Snapdragon 800

Auf der Consumer Electronics Show 2013 Anfang Januar in Las Vegas stellten etliche Giganten der Halbleiter-Industrie ihre neusten Generationen an Prozessoren vor, die vorwiegend in Smartphones und Tablets zum Einsatz kommen sollen. Samsung und Intel konnten zwar punkten doch am interessantesten war mal wieder Qualcomm mit seinen beiden neuen Quadcores.

Besonders hervor stach dabei der Snapdragon 800, welcher anders als der Snapdragon 600 auf einer komplett neuen Architektur basiert. Denn der Snapdragon 600 ist im Prinzip nichts weiter als ein etwas optimierter Snapdragon S4 Pro auf Basis der Krait 300 Kerne. Der Snapdragon 800 hingegen setzt auf die neuen Krait 400 Kerne, welche jeweils mit bis zu 2,3 GHz Takt ans Werk gehen können und das richtig zünftig. Der Leistungsunterschied zwischen Snapdragon 600 und Snapdragon 800 jedenfalls ist beachtlich, wie das neuste Ergebnis eines Snapdragon 800 befeuerten Galaxy S4 mit der Produktnummer GT-I9506 einmal mehr beweist.

130718_1_1

Der Eintrag offenbart aber ein weiteres Detail, welches so manchen Besitzer eines GT-I9505 aka Galaxy S4 mit Snapdragon 600 nicht unbedingt gefallen könnte. Denn der Produktnummer zufolge, könnte es sich beim GT-I9506 um die internationale Version des Galaxy S4 LTE-Advanced handeln, welches von eben jenem Snapdragon 800 angetrieben wird. Verwunderlich wäre das allerdings nicht ganz, denn in der zweiten Jahreshälfte werden etliche Top-Modelle mit besagtem Quadcore erwartet, darunter das LG G2, Sony Mobile Xperia Z Ultra nebst Xperia i1 Honami (und dessen Mini-Version) und auch HTC mit dem One Max. Konkurrenz, gegen welche sich der Marktführer aus Südkorea irgendwie wappnen muss und ein Nischengerät wie das Galaxy Note 3 alleine wird es nicht richten können.

Der Snapdragon 800 verhilft dem Galaxy S4 allerdings nicht nur zu einem deutlichen Leistungszuwachs. Der Qualcomm-Quadcore ist einer der wenigen mobilen Prozessoren, deren LTE-Modem den echten 4G-Netzstandard LTE-Advanced mit theoretisch bis zu 1 Gbit/Sekunde unterstützt. Dieser Netzstandard wird derzeit in Südkorea offiziell verfügbar gemacht, im Rest der Welt muss das eigentliche LTE-Netz selbst noch ausgebaut werden, bevor LTE-Advanced wirklich sinnvoll erscheint. In Deutschland soll dazu erfreulicherweise lediglich ein Software-Update der entsprechenden Basis-Stationen notwendig sein. Dennoch kann es nicht schaden, sich gegen die aufkommende Konkurrenz bereits jetzt positionieren zu können, zumal Gerüchten zufolge HTC beim One und Sony Mobile beim Xperia Z denselben Schritt vorhaben. Oder wie seht ihr das?

[Quelle: RBMen | via Droid-Life]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


200 Abfragen in 0,430 Sekunden