Galaxy S5 angeblich mit 5,3″-Display und 2.560 x 1.440 Pixel

Geschrieben von

Samsung Galaxy S5 mit 560 PPI Display

Im nächsten Jahr wird es definitiv ein Galaxy S5 geben, welches das diesjährige Galaxy S4 als Flaggschiff-Smartphone ablösen wird. Wie üblich wird sich bei der Hardware wieder einiges tun, vor allem in Sachen Display könnte das Galaxy S5 wieder eine echte Hausmarke setzen. Wer FullHD schon als ausreichend empfunden hat, wird bei den neusten Gerüchten ungläubig den Kopf schütteln.

FullHD mit seinen 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung hat sich in der Oberklasse der Smartphones mittlerweile als der Standard festgesetzt, wo letztes Jahr noch die HD-Auflösung mit 1.280 x 720 Pixel dominierte. Mittlerweile haben HD-Displays die gehobenere Mittelklasse erobert und der technische Fortschritt geht unvermindert weiter. Zum Beispiel in Richtung noch höherer Auflösungen, wie Kinam Kim, CEO von Samsung Display, während seiner Präsentation ankündigte. Zumindest liegt die Vermutung nahe, dass Samsung beim Galaxy S5 wieder das Beste vom (technisch) Besten verbauen wird.

 

Displaywahnsinn beim Galaxy S5

Zunächst einmal sollte erwähnt werden, dass die Informationen von einem südkoreanischen Analysten stammen, da Presse während des Samsung Analyst Day nicht erlaubt war. Dennoch hat es die Präsentation von Kinam Kim an die Öffentlichkeit geschafft un ddort ist von einem 560 PPI auflösenden AMOLED-Display die Rede, welches 2014 in die Massenproduktion gehen soll. Da liegt die Vermutung nicht weit, dass das Galaxy S5 mit diesem QHD-Display ausgestattet sein könnte. Und basierend auf der Auflösung sowie der Pixeldichte, ergibt sich ein 5,3″ großes Display. Der Verweis auf das Display für das nächste Jahr befindet sich auf Folie 18 der Präsentation.

Eine noch ungeklärte Frag eist dagegen, wie es mit dem Energieverbauch dieser Displays aussieht. Denn je mehr Pixel angesteuert werden müssen, umso mehr Energie verbraucht das Display an sich und das ist nach wie vor der mit Abstand größte Energiefresser mobiler Geräte. Man darf daher gespannt sein, wie Samsung dieses Problem angehen will. Aber nicht nur noch höhere Auflösungen für die eigene AMOLED-Technologie strebt Samsung an: Auch im Bereich der bieg-, falt- und knickbaren Displays will der südkoreanische Konzern weiterforschen, wie man der Präsentation entnehmen kann.

[Quelle: OLED.at (PDF) | via PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Mein iMac hat dieselbe Auflösung auf 27″. Es ist nach wie der Goldstandard für gute grosse Monitore und die Hersteller lassen es sich gut bezahlen. Welchen Sinn so etwas in einem 5″ Handy -Telefon- zu suchen hat wird uns nur die Zukunft zeigen. Übernächstes Jahr kommen dann 5,5″ mit 5555x3333px Auflösung – damit man auch unter dem Mikroskop unverpixelt Fernsehen gucken kann oder so

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,425 Sekunden