Galaxy S5: Metall-Gehäuse kommt von HTC-One-Auftragshersteller

Geschrieben von

Samsung Galaxy S5

Bis das Galaxy S5 wirklich vorgestellt wird, werden noch etliche Wochen vergehen. Trotzdem schafft es das nächste Flaggschiff von Samsung immer wieder in die News und wirft neue Gerüchte auf. Ein sich bereits etwas länger haltendes Gerücht bekommt nun neue Nahrung verpasst und hinterlässt den Eindruck, dass es immer mehr zu einer Tatsache wird: Ein Gehäuse aus Metall.

Das Galaxy S5 wird irgendwann im Februar vorgestellt, um im März oder April bereits im lokalen Handel aufschlagen zu können. Das Samsung damit sogar früher dran ist als eigentlich mal geplant gewesen, ist ein interessanter Nebeneffekt aber nicht das Thema. Denn eine andere Sache wird Samsung immer wieder vorgeworfen und das sind haptisch minderwertige Geräte, was durch den verwendeten Kunststoff der Gehäuse bedingt ist. Während manch einer darin einen gewissen Vorteil sieht, schaut eine andere Klientel Samsung-Smartphones aus genau diesem Grund gar nicht erst weiter an. Nachdem unter anderem beim Galaxy S4 ein Metall-Gehäuse nachgesagt wurde, geht Samsung mit dem Nachfolger Galaxy S5 die Sache scheinbar endlich mit dem nötigen Ernst an.

 

Galaxy S5 im Metallkleid

Den neusten Informationen zufolge, hat Samsung die Produktion entsprechender Aluminium-Gehäuse an drei verschiedene Auftragsfertiger vergeben, welche das Gehäuse des Galaxy S5 produzieren dürfen. Die Rede ist unter anderem von dem taiwanischen Unternehmen Catcher, welches bis zu 30 Millionen Einheiten produzieren soll. Die restlichen Einheiten unbekannten Volumens werden von den beiden Unternehmen BYD aus China und Ju-Teng aus Taiwan hergestellt. Die Informationen stammen übrigens von einer der größten taiwanischen Publikationen aus dem Bereich der Wirtschaft, die Informationen dürften demzufolge einen sehr hohen Wahrheitsgehalt haben.

Damit dürfte eine der größten Änderungen der letzten Zeit bei Samsung ins Haus stehen und den Beginn von Design 3.0 markieren, was unter anderem die Verwendung neuer Materialien für Smartphone-Gehäuse vorsieht. Was die Herzen von Metall-Fans höher schlagen lassen dürfte: Catcher ist unter anderem für HTC und Apple tätig gewesen. So stammen das Unibody-Gehäuse des HTC One sowie das Gehäuse des iPad mini von Catcher, sodass das Galaxy S5 tatsächlich eine enorme Weiterentwicklung in Sachen Haptik machen dürfte.

[Quelle: UDN | via AllAboutSamsung]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,432 Sekunden