Galaxy: Samsung wagt den Neustart in Japan

Geschrieben von

Samsung Galaxy in Japan

Auch wenn Samsung der weltweit größte Smartphone-Hersteller ist mit seinen Galaxy-Modellen und das mit deutlichem Abstand zu Apple, so hat der Konzern dennoch in manchen Ländern erhebliche Schwierigkeiten mit der Konkurrenz. Unter anderem in Japan, weswegen sich der Konzern aus Südkorea zu einer neuen Strategie entschieden hat.

Laut einer Studie vor einigen Jahren, wird in den USA der Name Android vor allem mit den Galaxy-Smartphones von Samsung in Verbindung gebracht, während das iPhone natürlich mit Apple assoziiert wird. Google hat also ein gewisses Image-Problem und die Markt-Dominanz der Südkoreaner wurde umso deutlicher. Auf kurzfristige Sicht wird sich das nicht großartig ändern, aber in Japan sieht die Sache ein ganz klein wenig anders aus.

Galaxy anstelle Samsung in Japan

Den Statistiken von Strategy Analytics zufolge ist Apple mit gut 40,8 Prozent Marktanteilen der führende Smartphone-Hersteller, gefolgt von Sony mit 18,1 Prozent, Sharp mit 12,4 Prozent und Fujitsu mit 8,8 Prozent. Samsung ist mit 5,6 Prozent Marktanteilen weit abgeschlagen und genau das versucht der Konzern mit einer neuen Strategie zu ändern: Man verzichtet in Japan kurzerhand auf das Samsung-Logo und vermarktet seine Android Smartphones und Android Tablets künftig nur noch als Galaxy. Die ersten davon betroffenen Geräte sind das Samsung Galaxy S6 und Samsung Galaxy S6 edge (zum Beitrag), wie das Unternehmen gegenüber dem The Korea Herald bestätigte.

Angesichts dessen, dass die Netzbetreiber in Japan ihren eigenen Namen auf das Gehäuse drucken lassen, könnte auch eine von Text überfüllte Rück- bzw. Vorderseite mit ein Grund gewesen sein. So oder so soll es der Markenname Galaxy nun richten und neben dem Galaxy S6 sowie Galaxy S6 edge ist auch das Galaxy Note edge (zum Test) davon mit betroffen. Ob sich die Bemühungen von Samsung auszahlen, wird sich vermutlich erst im vierten Quartal 2015 zeigen, wenn die neusten Zahlen zu den japanischen Marktanteilen da sind.

In der Zwischenzeit kann sich Samsung zumindest schon mal darüber freuen, dass beide Galaxy S6 Modelle zu einem neuen Rekord führen (zum Beitrag), den Samsung nach dem letzten etwas enttäuschenden Jahr gut gebrauchen kann.

[Quelle: The Korea Herald]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,438 Sekunden