Galaxy Tab 2 von Samsung verspätet sich

Geschrieben von

Auf dem MWC 2012 hat Samsung sich dieses Jahr überraschenderweise vornehm zurückgehalten, was Produktneuheiten betrifft. Ähnlich wie Apple möchte man verstärkt den Weg von eigenen Veranstaltungen gehen, auf denen die Neuheiten besser zur Geltung kommen und nicht im Groß der Neuankündigungen der Konkurrenz untergehen sollen. Dennoch hat man gewisse Neuheiten vorgestellt, welche sich verspäten.

Beide Modelle des Galaxy Tab 2 sollten eigentlich bereits erhältlich sein, doch die 7″ und 10,1″ Version (jeweils in der WiFi und WiFi+3G Version) wurden für Großbritannien auf Ende April verschoben. Als Begründung nennt man die noch erforderlichen Anpassungen von Android 4.0 Ice Cream Sandwich an das Tablet, man hängt dem Zeitplan schlicht und ergreifend hinterher, wie das Unternehmen und Google gestern bekanntgaben.

Nach der Bekanntgabe, dass das offizielle Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich für das Galaxy Note auf das zweite Quartal verschoben werden musste, ist die Verzögerung bei der neuen Generation der Galaxy Tabs die zweite Verschiebung in diesem Jahr. Laut Plan wollte man das Update für das Galaxy Note im Laufe des ersten Quartals 2012 ausrollen, doch daraus wurde nichts wie wir bereits wissen.

Mit dem Zeitplan für das Galaxy S II ist man hingegen im Zeitplan, die ersten Länder haben das Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich bereits erhalten. Allerdings befindet sich Deutschland noch nicht unter diesen Ländern, die nordischen Länder sind in Europa in der Regel die ersten bei anstehenden Updates. Laut Samsung sollen im Laufe des Jahres noch die Modelle Galaxy S II LTE, Galaxy R, Galaxy Tab 7.0 Plus, 7.7, 8.9, 8.9 LTE und 10.1 ein Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich erhalten.

Abgesehen vom Display, teilen sich das Galaxy Tab 2 7.0 und 10.1 die gleiche Hardware: 1 GHz Dualcore SoC, 1 GB RAM, 16 oder 32 GB Speicher, 3 Megapixel Kamera, VGA Kamera auf der Vorderseite, WiFi, Bluetooth 3.0, ein MicroSD Slot für bis zu 32 GB MicroSD Karten, Android 4.0 Ice Cream Sandwich und Samsungs TouchWiz UI. Das kleinere Modell kommt mit einem 7″ IPS Display daher, das über ein Auflösung von 1024×600 Pixeln verfügt. Das größere Modell kommt ebenfalls mit einem IPS Display daher, hat im Gegensatz aber 1280×800 Pixel.

[Quelle: PCWorld IDG Australia | via Übergizmo]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,443 Sekunden