GameFly: Samsung präsentiert Cloud Gaming auf dem Smart TV

Geschrieben von

gameflyCloud Gaming wird ein zunehmend größeres Thema in unseren Haushalten. Erst Anfang des Jahres haben wir darüber berichtet das der Marktführer Sony in Sachen virtuelle Game-Konsolen, mit PlayStation Now plant einen weiteren Streamingdienst für Computerspiele auf Samsung Smart TVs zu installieren. Heute gibt das Unternehmen jedoch mit GameFly seinen eigenen Cloud Gaming-Dienst bekannt, der bereits auf einigen Samsung Smart TV zur Verfügung steht.

Samsung GameFly

Mit Samsung GameFly ruft das südkoreanische Unternehmen passend zur Gamescom 2015 einen neuen Game Streaming-Dienst ins Leben, der im günstigsten Fall den Kauf einer Spielkonsole obsolet macht. Denn der Samsung Smart TV soll nach Wünschen von Samsung nicht nur zum Konsum von Live TV dienen, sondern in Zukunft auch das Spielen hochwertiger Games wie Batman Arkham Origins, GRID 2 und HITMAN Absolution ermöglichen. Dabei muss nicht einmal der Smart TV über eine leistungsfähige CPU verfügen, da die gesamte Rechenleistung des Games in der Cloud ausgeführt wird. Der Konsument erhält lediglich das fertige Bild des jeweiligen Online Spiel.

GameFly Streaming wird die Spielebranche revolutionieren„, sagt Stephen Taylor, Samsung Europe, Chief Marketing Officer. „Durch Abschluss eines monatlichen Abos verwandeln Spielefans ihren Samsung Smart TV in eine moderne Spielekonsole. Es ist an der Zeit, dass wir uns von all der zusätzlichen Spiele-Hardware, dem Kabelsalat und DVDs verabschieden. Mit GameFly Streaming benötigt der Spieler nur einen kompatiblen Samsung Smart TV und einen Controller, um ein besonderes Spielerlebnis zu genießen. Cloud-basiertes Spielen wird in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen und mit GameFly Streaming zeigen wir, dass wir diese Entwicklung vorantreiben.

Alles was man dazu benötigt ist ein Samsung Smart TV ab 2014er Modell H5500 aufwärts und 2015er Smart TVs ab dem Modell J5500 aufwärts inklusive Smart Hub. Weiterhin wird eine LAN-Verbindung mit dem Internet empfohlen, wobei je nach Qualität 8 Mbps für HD Streaming und 4 Mbps für SD Streaming an Bandbreite zur Verfügung stehen sollten. Gibt es gar kein Kabel gebundenes Internet, dann sollte trotz neuester paralleler Streaming-Technologie – die auch eine stabile Übertragung gewährleistet wenn die Internetgeschwindigkeit gewissen Schwankungen unterlegen ist – so sollte es dann zumindest schnelles WiFi im 5 GHz Netzwerk sein.

Last but not least benötigt der echte Zocker dennoch die nötige Hardware in Form eine Controllers. Hier verlässt sich Samsung auf bereits bewährte Technologie wie einem Logitech F310, F710 und Xbox360 Kabel-Controller.

Natürlich bietet Samsung den Cloud Gamingdienst nicht gänzlich kostenfrei an: Mit 6,99 Euro im Monat kann man mit dem „All Around Pack“ ein sogenanntes Schnupperpaket buchen, bei dem alle Spiele 10 Minuten lang angezockt werden können. Danach sollte man sich für je 7,99 Euro im Monat entweder für das „Hardcore Pack“ entscheiden, welches Spiele wie Mafia 2 und Red Faction beinhaltet oder wahlweise das „Lego Pack“ mit Games wie der Batman-Serie und Herr der Ringe.

[Quelle: Samsung | via Caschys Blog]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Neueste Artikel von MaTT (alle ansehen)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


194 Abfragen in 0,436 Sekunden