Geklaute Android-Apps: RIM hat Probleme mit Software-Piraten

Geschrieben von

rim

In knapp 3 Wochen will der kanadische Smartphone-Hersteller Research in Motion, besser bekannt unter dem namen RIM, sein neues Blackberry OS 10 zusammen mit neuen Geräten auf den Markt bringen. Selbst RIM weiß, dass ein gut gefüllter App Store heutzutage entscheidend sein kann und fördert daher die Portierung von Android-Apps.

Aber genau dieser sicherlich gut gemeinte Wille für mehr Apps zum Start zu sorgen, könnte ungewollt nach hinten losgehen. So bietet der kanadische Konzern jedem Entwickler 100 US Dollar „Belohnung“ pro App an, wenn dieser seine Android-App für Blackberry OS 10 und PlayBook OS portiert bzw. anpasst. RIM stellt sogar kostenlos Tools bereit, mit denen eben diese Portierungen der Apps vereinfacht werden sollen.

Nur blöd, wenn sich ein vermeintlicher Entwickler diverse Apps aus dem Google Play Store schnappt, diese mit Hilfe der Tools von RIM portiert und dann in der Blackberry App World zum Kauf anbietet. Bei einer App soll der in der Blackberry App World verlangte Kaufpreis sogar dreimal so hoch gewesen sein, wie beim Original im Google Play Store.

Aufgefallen ist die ganze Sache erst, nachdem ein Reddit-User mehrere Support-Anfragen per eMail von Blackberry-Nutzern bekommen hat. Nur hatte besagter Reddit-User seine Apps, er ist selbst Entwickler, nie für die Blackberry-Plattform angepasst, geschweige denn in der Blackberry App World online gestellt. Zwar sind mittlerweile die meisten dieser raubkopierten Apps wieder entfernt worden, dennoch bietet der Software-Pirat anscheinend noch ein paar Apps an, die nicht ihm gehören.

Angesichts des bevorstehenden Neustarts der Blackberry-Plattform sind das keine so guten Neuigkeiten für RIM. In die Kritik geraten ist vor allem die Art und Weise, wie RIM das Melden von Urheberrechtsverstößen handhabt. So muss die Benachrichtigung über Urheberrechtsverletzungen per Fax oder per eMail mit einem signierten Dokument erfolgen. Für viele Entwickler anscheinend schlicht und ergreifend zu aufwändig.

[Quelle: Reddit | via InfoWorld]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Keine Kommentare

  1. Thomas schreibt:

    Hallo,

    BlackBerry 10 wird nicht in einigen Monaten erscheinen sondern in einigen Wochen.
    Der angesetzte Release ist am 30. Januar 2013.

    Grüße
    Thomas

    • Danke für den Hinweis, hab es geändert. Bei all den Plattformen die inzwischen da sind und noch kommen wollen, kann man schon mal ein wenig durcheinander kommen. 😉

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


211 Abfragen in 0,559 Sekunden