[Gerücht] Facebook will Opera übernehmen

Geschrieben von

Wenn es um Facebook geht, beherrschen die Nachrichten eigentlich Meldungen über den schlechtesten Börsenstart in der Geschichte der amerikanischen Börse, doch es geht auch mal etwas anders. Zwar ist es „nur“ ein Gerücht aus der Gerüchteküche, dennoch könnte diese Neuigkeit ungeahnte Tragweite erhalten.

Denn wenn die Gerüchteküche Recht behält, dann ist Facebook an der Übernahme von Opera Software interessiert, den Machern des gleichnamigen Browsers für nahezu jede erdenkliche Systemplattform über Windows, Linux, Android bis hin zu Symbian über Bada und diverse proprietäre Systeme. Laut einer Vertrauensperson von Pocket-Lint ist der Social-Network-Gigant deswegen an der Browserschmiede interessiert, um es Apple, Microsoft, Google und Weiteren gleich zu tun und eine Web Experience komplett aus einer Hand anbieten. Damit könnte sich der blaue Gigant ein weiteres Standbein im Markt aufbauen, was wiederum dem Aktienkurs zu Gute kommen könnte.

Der Schritt kommt allerdings nicht gänzlich unerwartet, denn Opera ist eher einer der kleineren Anbieter bei den führenden Browsern und zudem wie bereits erwähnt auf nahezu jeder Plattform vertreten. Dadurch würde Facebook sich die zeitaufwändige Neuentwicklung eines geeigneten Browsers ersparen und könnte auf ein erfahrenes Entwicklerteam zurückgreifen. Des Weiteren verlagert sich die Nutzung des Social Networks zunehmend auf mobile Geräte wie Smartphones oder Tablets, weshalb der markt für Onlienwerbung via Facebook Website in den letzten Monaten massiv eingebrochen ist. Durch die hohe Verbreitung von Opera in diesem Markt hätte Facebook durch die Übernahme wieder den Fuß „ganz weit in der Tür“.

Laut offiziellen Angaben von Opera Software nutzen über 270 Millionen Menschen im Monat den Opera Browser, ca. 168 Millionen Menschen haben zudem den Opera Mini auf ihren Geräten installiert, eine stark abgespeckte Version des klassischen Opera Mobile. Hinzu kommen noch einige Verträge mit OEM-Herstellern, welche Opera Mobile oder Opera Mini auf ihren Geräten vorinstalliert ausliefern, Facebook bietet sich somit ein idealer Boden für Expansionspläne in dieser Richtung. Ein weiteres Indiz ist der Stopp der Einstellung neuer Mitarbeiter oder auch die Gespräche mit einem potentiellen Unternehmen für eine Übernahme, wie The Next Web berichtete.

[Quellen: The Next Web und Pocket-Lint.com | via MobiFlip.de]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

4 Kommentare

  1. Lars schreibt:

    Ich hoffe dass sich das Gerücht als falsch darstellt oder das es nicht klappt. Opera ist seit Jahren mein liebster Browser, egal auf welcher Plattform. Und ich befürchte das Facebook Opera kaputt machen wird 🙁

    • Rudolf schreibt:

      Ich kann dir nur recht geben Opera ist meiner Meinung nach der beste Browser unter dem Browsermix und ich mag Facebook überhaupt nicht.
      *ironie an* Facebook ist das Böse unter dem sozialen netzwerken, die dunkle seite*ironie aus*
      ich wüsste nicht wie ich reagieren würde wenn facebook wirklich opera übernahmen würde, browser wechsel oder dieses Unternehmen unterstützen.

  2. mdumbsky schreibt:

    Ich nutzte Opera schon seit Jahren. Auch als der Browser noch kostenpflichtig war, war Opera meine erste Wahl. Sollte aber Facebook die Firma übernehmen, werde ich Opera von allen meinen Geräten löschen. Mit Facebook möchte ich absolut nichts zu tun haben. Ich würde für Opera lieber wieder bezahlen, als eine Software von Facebook auf meinen Geräten zu installieren.

  3. Pingback: Hinweise auf Facebook Phone verdichten sich + erstes Mockup » anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,421 Sekunden