[Update][Gerücht] HTC will sich komplett von „Beats by Dr. Dre“ trennen

Geschrieben von

Es sollte ein großes Alleinstellungsmerkmal werden, als HTC ganz groß beim Kopfhörer-Spezialisten Beats by Dr. Dre einstieg. Hochwertige Headsets mit dem Lifestyle-Stempel von Dr. Dre, dass müsste sich doch verkaufen lassen, oder? Leider falsch gedacht, wie uns dieses Jahr gezeigt hat und jetzt kommt es noch dicker.

Nicht nur das HTC seit April diesen Jahres keine Beats-Kopfhörer mehr seinen Smartphones beilegt, nein auch von knapp 25% der Anteile an Beats by Dr. Dre haben sich die Taiwaner getrennt. Wie nun Quellen aus der Industrie behaupten, könnte sich HTC demnächst auch vom Rest seiner Anteile trennen, was für viele längst überfällig ist. Immerhin ist das wofür HTC Lizenzgebühren an Beats by Dr. Dre abführt, ein simpler Sound-Equalizer, wie ihn jede vernünftige Musik-App aus dem Play Store heutzutage bietet. Und das meistens auch noch kostenlos.

Viele sind quasi seit Beginn der ersten Gerüchte der Meinung, dass HTC nur auf den Marketing-Hype des Kopfhörer-Herstellers aufgesprungen ist und nicht viel mehr als für das Beats-Logo gezahlt hat. Damals war es vielleicht keine schlechte Idee, denn Beats by Dr. Dre kontrollierte damals die geschätzte Hälfte des 1 Milliarde US Dollar schweren Marktes für Kopfhörer.

Übrigens behaupten die gleichen Quellen auch, dass HTC demnächst die Preise für künftige und aktuelle Geräte senken will, um die Verkäufe wieder anzukurbeln. Das würde dem taiwanischen Konzern auch ganz gut tun, denn momentan ist man wieder in etwa auf dem Stand von Anfang 2011, börslich gesehen. Da ist das Beenden von verlustreichen Vereinbarungen und Partnerschaften genau der richtige Weg, um wieder zurück auf Wachstumskurz zu gelangen. Wollen wir hoffen, dass sich die Gerüchte bewahrheiten.

 

Update

Und schon hat HTC die Sache als völlig haltlos dementiert. Man werde auch weiterhin an Beats by Dr. Dre festhalten, wie die Kollegen von AndroidCentral in Erfahrung bringen konnten.

HTC remains strongly committed to Beats Audio and including their innovation in our devices. Any rumor of HTC no longer integrating Beats Audio into our devices is categorically false.

Deutsche Übersetzung:

HTC bleibt weiterhin stark verbunden mit Beats Audio, einschließlich ihrer Innovationen in unseren Geräten. Jegliche Gerüchte, dass HTC Beats Audio nicht mehr integrieren würde in unseren Geräten, ist komplett falsch.

[Quelle: MyDrivers.com | via AndroidPolice]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

3 Kommentare

  1. Chris TeePunkt schreibt:

    Es ist nicht richtig das es eine Fehlinvestition HTC`s gewesen ist !!!

    HTC hätte mit den BeatsAudio Headsets ne menge Eindruck bei den Usern schaffen können, jedoch ist die Vermarktungsstrategie HTC´s mehr als dilletantisch veranlagt.
    Viele der User mochten die Idee und userorientierten Gedanken HTC`s ein Smartphone mit unvergleichlichen Musikgenuss auszustatten.
    Jedoch sorgte HTC nicht dafür, das diese auch auf den Geräten einwandfrei funktionieren.

    Man muss sich doch nur mal einige Käuferbewertungen auf Amazon durchlesen und bringt in Erfahrung, das diese ehr mit den IPhone`s funktionieren als mit der Marke HTC, die damit verstärkt Werbung macht.
    Diese jedoch in der neuen ONE-Reihe nicht mal mehr dazu liefert bzw. legt um anteilig dazu zu verdienen.

    HTC hat sich wie auch bei Dropbox (andere Anbieter haben mehr Speicher) über den Tisch ziehen lassen. Und nicht nachhaltig dafür gesorgt das die Headset`s auf die Geräte abgestimmt werden (selbst eine Songsteuerung funktioniert nicht) !!!

    Und das stellt keine Fehlinvestition dar, sondern viel mehr die Arbeit von Leuten die nicht mal das Potenzial Ihrer eigenen Geräte erkennen können geschweige denn supporten !!!

    Grüße & a nice day Chris TeePunkt

    • Erstmal danke für deine ausführliche Analyse der Sache, ist sehr erklärend für das Thema. Ist halt immer schwer über etwas zu schreiben, was man selbst nie hatte oder richtig tiefgehend ausprobieren konnte.

      Ich hoffe du kannst mir das nachsehen. 🙂

  2. Chris TeePunkt schreibt:

    Na ja, da kann ich Dir nur zu 50% Recht geben ,immerhin hat HTC ja seine ONE-Reihe mit der BeatsAudio Software ausgestattet.
    Welche ja bekanntlich auf die entsprechenden Headset’s abgestimmt ist und welche ich sehr wohl ausführlich und mit den verschiedensten Kopfhören, Bluetooth-Headst’s oder den Desktop Lautsprechern Philips testen konnte.

    Somit ergibt sich auch mein Fazit, das HTC mit BeatsAudio Investitionen mehr als dilettantisch umgeht. Weder sind den Geräten noch die passenden Headset’s beigelegt, noch ist mit der BeatsAudio Software ein unvergleichlicher Musikgenuss möglich, da diese den Ton in nahezu 80-90 Prozent der verwendeten Hörer bzw. Lautsprecher massgeblich verschlechtern. Im Vergleich klingt der normale Samsung Galaxy S2 Player wesentlich besser, lauter & klarer und dies bei nahezu 99% der verwendeten Mittel.

    Wozu sich jetzt der User der HTC-Geräte extra ein teures Headset kaufen soll um einen unvergleichbaren
    Musikgenuss, nur mit diesen erleben zu können und bei allen anderen verwendeten Mitteln ein getrübten, leiseren und matteren Sound zu haben, stellt ebenfalls keine von HTC selbst auferlegte Qualität dar.

    Und ob diese Tatsachen nun einen sinnvollen Umgang mit BeatsAudio Investitionen darstellt, überlasse ich jedem selbst.

    Chris TeePunkt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,439 Sekunden