Gerücht: YouTube kauft twitch für 1 Milliarde Dollar

Geschrieben von

YouTube kauft twitch

In den letzten Monaten gab es die eine oder andere richtig große Übernahme, wo Unternehmen entweder Konkurrenten aufkauften oder an vielversprechenden Produkten bzw. den dahinter stehenden Entwicklern interessiert waren. Das was YouTube da vor hat lässt sich in letztere Kategorie einsortieren. Denn twitch wäre eine lohnende Erweiterung des eigenen Angebots.

In diesem Jahr gab es bereits einige sehr aufsehenerregende Übernahmen in der Mobilfunkbranche, allen voran die teuerste Übernahme der IT-Branche mit WhatsApp. Facebook legte satte 19 Milliarden US-Dollar auf den Tisch für den Messenger, bevor wenige Wochen später Oculus für 2 Milliarden US-Dollar hinzugekommen war. Selbst der Google-Konzern mischt neben Yahoo kräftig mit, wie der Verkauf von Motorola Mobility und der Zukauf von Word Lens von vergangenem Samstag zeigt. Aber es geht noch fleißig weiter in dieser Richtung, auch wenn Google selbst eher weniger direkt daran beteiligt ist. Und dann doch wieder: Denn YouTube will die Streaming-Plattform twitch für eine Milliarde US-Dollar übernehmen.

twitch bald in YouTube-Rot?

Das berichtet Variety mit Bezug auf ungenannte Quellen. Es wäre somit die bisher größte Übernahme überhaupt für die Online-Video-Plattform, die sich im Besitz von Google befindet. Was genau YouTube mit dem Streaming-Anbieter twitch plant ist nicht bekannt. Schaut man sich da Geschäftsfeld von twitch an, dann kann man jedoch die Intention des Deals ein wenig erkennen. Immerhin ist twitch der mit Abstand größte wenn nicht sogar der einzige Anbieter für Videospiel-Streams über das Internet. Wer Videospiele live mitverfolgen oder selbst ins Netz stellen will, der kommt an diesem Anbieter einfach nicht vorbei.

Laut den Infos werden die Anteilseigner und Investoren von twitch in etwas unüblicher Weise bezahlt. Anstatt einen Teil in bar und den anderen in Aktien zu begleichen, soll die komplette Kaufsumme bar ausgezahlt werden. Für das Videoportal YouTube könnte sich der Deal dennoch lohnen, da die monatlichen Nutzerzahlen stetig steigen und aktuell bei etwa 45 Millionen Nutzern liegt. Streams über twitch machen bereits 1,35 Prozent des gesamten Internet-Traffics in den USA bei Festnetzanschlüssen aus, Tendenz weiter stark steigend. Das Unternehmen konnte sogar Hulku, Facebook oder Valve hinter sich lassen.

Noch steht die Ankündigung der Übernahme noch aus, allerdings rechnet YouTube mit Bedenken seitens der US-amerikanischen Kartellbehörden.

[Quelle: 4Players]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


198 Abfragen in 0,419 Sekunden