Gigaset will in den Tablet-Markt einsteigen

Geschrieben von

Gigaset QV830 und QV1030

Wer noch in den heimischen 4 Wänden ein Festnetz-Telefon nutzt, wird vermutlich eines der Marke Siemens Gigaset. Mittlerweile steckt hinter der Marke Gigaset ein anderes Unternehmen und dieses will in den scheinbar noch immer lukrativen Markt für Android-Tablets einsteigen. Die zwei Premium-Tablets sollen bereits in wenigen Tagen erhältlich sein.

Gigaset ist hauptsächlich für diverse Festnetz-Telefone aller Art bekannt, die nach wie vor mit zu den meistverkauften Festnetz-Telefonen gehören dürften. Auf Dauer kann allerdings kein modernes Unternehmen mehr auf diese Art und Weise überleben, weswegen Gigaset sich nach neuen Geschäftsfeldern umsieht. Eines könnten Tablets sein, denn für genau diesen Markt wird das Unternehmen ab dem 2. Dezember zwei Tablets unterschiedlicher Leistung anbieten. Die beiden Tablets QV830 und GV1030 jedenfalls könnten kaum unterschiedlicher sein.

 

Gigaset auf Angriffskurs

Das „kleinere“ von den beiden Tablets hört auf den Namen Gigaset QV830 und ist mit seinem 8″ Display tatsächlich auch kleiner. Die Auflösung des Displays liegt bei 1.024 x 768 Pixel. Als Prozessor kommt ein Cortex A7 Quadcore mit 1,2 GHz zum Einsatz, dem 1 GB RAM sowie 8 GB interner Speicher zur Seite gestellt werden. Der WLAN-Chip funkt nur im 2,4-GHz-Band, Bluetooth ist auf dem Stand 4.0 LE und die Kameras lösen mit 1,2 Megapixel (Front) bzw. 5 Megapixel (Rückseite) auf. Weiterhin bietet das QV830 A-GPS, einen 3.260 mAh großen Akku mit bis zu 8 Stunden Laufzeit beim WLAN-Surfen sowie Android 4.2.2 Jelly Bean als Betriebssystem.

Das größere GV1030 bietet hingegen eine bessere Ausstattung. Diese fängt beim 10,1″ großen Display mit 2.560 x 1.600 Pixel Auflösung an, geht über den 1,8 GHz starken NVIDIA Tegra 4 T40s weiter und endet bei 2 GB RAM nebst 16 GB internem Speicher. Weiterhin funkt der WLAN-Chip zusätzlich im 5-GHz-Band, das GPS-Modul unterstützt außerdem das russische GLONASS-System und die rückseitige Kamera ist mit 8 Megapixel und LED-Blitzlicht besser ausgestattet. Versteht sich von selbst, dass der Akku mi 9.000 mAh und etwa 10 Stunden besser ausfällt.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Ab Montag dem 2. Dezember sind beide Tablets im Online-Shop von Gigaset erhältlich für 199 bzw. 369 Euro. Allerdings dürfte es das QV830 mit seinen 199 Euro schwer haben, auf genügend Abnehmer zu kommen. Gerade mit Hinblick auf Nexus 7 und Co.

[Quelle: Gigaset | via MobileGeeks]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,472 Sekunden