Gmail-Fehler löschte ohne Zutun E-Mails

Geschrieben von

Gmail

Gmail ist einer der zentralen Dienste von Google, der von Millionen Nutzern weltweit mit Begeisterung genutzt wird. Der kostenlose Dienst ist in der Regel sehr zuverlässig und flott, nur ganz selten kommt es mal zu größeren Pannen. Kürzlich war mal so ein seltener Fall und ein ganz besonders ärgerlicher dazu.

Wie The Verge berichtet, sind etliche Nutzer vom 15. bis 22. Januar von einem Fehler in Gmail betroffen gewesen, der etliche Mails gelöscht, verschoben oder als Spam markierte. Ohne dem Zutun der Nutzer, wohlgemerkt. Wer genau betroffen war und wie umfangreich das Wüten des Gmail-Fehlers war, hat Google nicht bekannt gegeben. Wer allerdings von diesem fiesen Bug betroffen war, der bekommt dieser Tage einen kleinen Warnhinweis angezeigt. Google hat den Bug in Gmail übrigens bereits behoben.

Bis zum 14. Februar habt ihr als Gmail-Nutzer jetzt noch Zeit, ihre Mails im Papierkorb und dem Spam-Ordner zu überprüfen. Der Bug kam übrigens durch ein Software-Update in Umlauf, das es für die iOS-App, den Browser und die Offline-App von Gmail. Übrigens kommt die Meldung/Warnung nur wenige Tage nach einem größeren Ausfall der Google-Dienste allgemein. Dieser gilt als einer der größten Ausfälle seit längerem, da für eine knappe halbe Stunde (und teilweise länger) nichts mehr ging. Ein Schelm wer Böses dabei denkt, gell?

140129_3_1

[Quelle: The Verge]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,473 Sekunden