Google+ 4.5: News-Stream auf dem Chromecast

Geschrieben von

google_plus_chromecast

Das soziale Netzwerk von Google mit dem treffenden Namen Google+ wächst und gedeiht stetig weiter. Das gilt auch für die Android-App des Google-Netzwerks, denn neben einer neuen Oberfläche sind es vor allem neue Funktionen, welche die Entwickler der App mit er Zeit integrieren. So zum Beispiel die Möglichkeit einen Chromecast zu nutzen.

Obwohl Facebook nach wie vor die unangefochtene Nummer Eins der sozialen Netzwerke ist und das mit deutlichem Abstand, gibt sich die Konkurrenz noch lange nicht geschlagen trotz der Übermacht des US-Unternehmens. Einer der Konkurrenten ist Google+ und besteht nun schon seit über 3 Jahren (zum Beitrag). Im Laufe dieser Zeit hat die App für Android zahlreiche Neuerungen erlebt, aber das gestrige Update auf Version 4.5 bringt eine Neuerung mit sich, die durchaus nützlich sein könnte.

Google+ versteht sich mit dem Chromecast

Denn ab sofort kann man seinen News-Stream der App mit wenigen Handgriffen auf einen Chromecast HDMI Stick übertragen lassen, falls einem das kleine Display seines Smartphones nicht groß genug ist. Die Oberfläche auf dem Fernseher entspricht dabei weitestgehend der bekannten Oberfläche auf einem Smartphone, abgesehen von den fehlenden Navigationselemente. Denn bedient wird die App nach wie vor über das Smartphone-Display, wie das durchstöbern der Beiträge oder man wartet auf den Auto-Stream von Google+.

Google+
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos

Bilder werden natürlich dank des größeren Platzes besser dargestellt, wobei der eigentliche Inhalt oben und die Quelle unten dargestellt wird. GIF-Dateien unterstützt der Chromecast allerdings nicht. Die Kollegen von AndroidPolice merken an, dass die Unterstützung für den Chromecast anscheinend von Seiten des Servers gesteuert wird, sodass jeder mit der Google+ App in Version 4.5 demnächst das Feature nutzen können sollte. Wer die aktuelle App von Google+ noch nicht erhalten hat wegen des Staged Rollouts über den Google Play Store, der kann sich die APK wie gewohnt auch manuell installieren.

[Quelle: AndroidPolice]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


219 Abfragen in 0,419 Sekunden