Google AdMob: Ab sofort Zwei-Wege-Verifikation bei klickbaren Werbebannern

Geschrieben von

Viele Apps die es für Android in Googles Play Store gibt, sind kostenlos nutzbar für den User. Meistens ist eine solche kostenlose App eingeschränkt in ihrem Funktionsumfang und gegen die Zahlung eines kleinen Obolus lassen sich die fehlenden Funktionen freischalten. Und nebenbei die in den meisten kostenlosen Apps enthaltene Werbung abschalten.

Gerade mobile Werbung von Google ist ein nicht ganz kleiner Aspekt bei Android und für manche einer der Gründe, wieso Android in seiner aktuellen Form existiert. Vor allem in kostenlosen Spielen ist immer wieder dieser Werbebanner zu sehen, der einem bei einer unbedachten Berührung des Displays gleich weiterleitet auf die Website für das beworbene Produkt. Das hat in der Vergangenheit bereits für mehrfachen Frust gesorgt, schließlich haben manche App-Programmierer hinter einem derartigen Werbebanner den Abschluss für irgendwelche ungewollten Abos versteckt und dergleichen „Scherze“.

Solche Methoden werden künftig vom Google AdMob Team deutlich erschwert. Laut dem Google AdMob Blog bekommen Werbebanner ab sofort eine Zwei-Wege-Verifikation verpasst, bei der man den Besuch der beworbenen Website bewusst bestätigen muss. Schließlich sind Seitenbetreiber weniger an versehentlichen Website-Besuchern interessiert, die kein Geld einbringen und Programmierer, die durch ungewollte Besuche unnötigen Server-Aufwand haben.

Künftig muss der Pfeil innerhalb des Werbebanners gedrückt werden und zusätzlich der Button zum Besuchen der Website. Damit dürfte einem versehentlichen Draufkommen auf Werbebannern in kostenlosen Apps ein Riegel vorgeschoben werden, zumindest sofern die werbefinanzierte App auf das Google AdMob-Netzwerk zugreift. Andere Werbenetzwerke wie AirPush beispielsweise verwenden nach wie vor die alte Methode zum Ausliefern von Werbebannern, sodass bei derartigen Apps nach wie vor das Risiko des versehentlichen aktivierens besteht.

[Quelle: Google Mobile Ads Blog | via AndroidPolice]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,453 Sekunden