Google Assistant könnte noch dieses Jahr starten

Geschrieben von

Als Apple das iPhone 4S zusammen mit iOS5 vorstellte, wurde auch die Suchfunktion Siri präsentiert. Ende letzten Jahres kamen erste Gerüchte einer Konkurrenzlösung von Google namens Majel an die Öffentlichkeit im Zuge der Google X Labs, welche eine geheime Forschungseinrichtung von Google für allerlei Fragen des täglichen Lebens sein sollen. Das Online Portal TechCrunch hat jetzt weitere Informationen zu Google Assistant, Codename „Majel“, erfahren.

So soll Google Assistant anders als Apple’s Siri nicht nur als pseudo-intelligenter Suchergebnislieferant dienen, nein man will „das Wissen der Welt in eine Form bringen“, die von einer Maschine verstanden werden kann, welches wiederum personalisiert wiedergegeben werden soll. Bei dieser Funktion will man auf die gemachten Erfahrungen mit Google Plus und dem +1 Button zurückgreifen, welche bereits jetzt Einfluss auf die Suchergebnisse bei der Suche via Google haben.

Und als letzten Teil setzt man auf eine sogenannte sprachzentralisierte „Do Engine“, welche mittels API’s auch Drittanbietern zur Verfügung gestellt wird. Diese Engine soll dem Benutzer eher auf die Sprünge helfen anstatt ihm einfach nur stumpf und stupide irgendwelche Suchergebnisse anzubieten. Gerade durch die Nutzbarkeit von Drittanbieterapps erschließen sich neue Möglichkeiten im Umgang und Verwendung mit einem Smartphone oder Tablet.

Wer weiß, vielleicht nutzen wir Technik bald so wie in den „Raumschiff Enterprise“ Filmen:

„Computer, Statusbericht.“

[Quelle: TechCrunch.com]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,428 Sekunden