Google Benachrichtigungen lassen sich ab sofort filtern

Geschrieben von

google_notificationWer die zahlreichen Web-Angebote von Google nutzt, wird mit Sicherheit bereits über die Google Benachrichtigungen in der rechten oberen Ecke gestoßen sein. Insbesondere aktive User von Google+ werden sich mit der Funktion innerhalb von Gmail beschäftigt haben. Nur will man nicht immer auch alle Benachrichtigungen sehen und genau das kann man nun aufgrund eines aktuellen Update einstellen.

Google ist stetig bemüht seine Apps und Dienste zu verbessern, um deren Benutzung zu vereinfachen und intuitiver zu gestalten. Da ein Google-Konto mit unter zahlreiche weitere Dienste nutzt, gibt es bei den meisten Google-Angeboten im Browser eine Leiste mit Google Benachrichtigungen, in welcher neben dem App Launcher für Maps, YouTube, dem Google+ Stream auch ein „Glöckchen-Ikon“ ist. In diesem werden diverse Benachrichtigungen aus den verschiedenen Diensten gesammelt.

Optionen für Google Benachrichtigungen

Genau diese Benachrichtigungen beziehungsweise deren Übersicht verbessert der Internetkonzern aktuell und das deutlich zum Besseren, wenn man so will. Denn ab sofort kann man einstellen, welche Google Benachrichtigungen man bei neuen Inhalten oder Kommentaren erhalten will. Sofern man die Benachrichtigungen der jeweiligen Dienste in seinem Google+ Profil aktiviert hat, werden derzeit anscheinend nur Benachrichtigungen von Google+, YouTube, dem neuen Google Fotos und von Blogger unterstützt.

Google Benachrichtigungen

Zumindest für YouTube und Blogger scheint das so zu sein, denn wie die Google Benachrichtigungen genau arbeiten, kann derzeit niemand mit absoluter Sicherheit sagen. Nicht jeder sieht diese einzelnen Benachrichtigungen.

Wie die Zukunft dieser kleinen aber feinen Veränderung aussieht, ist zum jetzigen Zeitpunkt ebenfalls schwer zu sagen. Praktisch sind die neuen Google Benachrichtigungen definitiv und das lässt den Wunsch wachsen, dass Google das Konzept auf weitere Dienste ausweitet. Neben der Tatsache, dass Google Benachrichtigungen ein Label mit ihrem Ursprung bekommen, ist das eine äußerst praktische Erweiterung.

Vielleicht wird Google ja irgendwann eine API für diese Funktion bereitstellen, sodass auch Drittanbieter wie Dropbox, Flickr oder Pinterest mit in dieser Leiste auftauchen.

[Quelle: AndroidPolice]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


195 Abfragen in 0,416 Sekunden