Google bestätigt neue Kamera-API mit Update für das Nexus 5

Geschrieben von

Android Kamera mit RAW-Unterstützung

Mit Android 4.4 KitKat hat Google ursprünglich mal eine neue Kamera-API einführen wollen, welche den einen oder anderen Vorteil gegenüber der aktuellen API bietet. Leider ist daraus dann doch nichts geworden aber Google arbeitet dennoch hart daran, die Kamera-API so schnell wie möglich fertigzustellen. Und kündigt nebenbei ein baldiges Update für das Nexus 5 an.

Für das Nexus 5 versprach Google-Urgestein Vic Gundotra vor einigen Monaten mal, dass man die Kamera-Erfahrung um ein Vielfaches verbessert werden würde. Nach den ersten Testberichten zum Nexus 5 wurde jedoch klar, dass Google seine Versprechen nicht halten konnte, was allerdings einen guten Grund hat und das ist die Tatsache, dass Google mit der dazu nötigen Software noch nicht so weit gewesen ist wie geplant. Die Implementierung der neuen Kamera-API wurde kurz vor Fertigstellung von Android 4.4 KitKat verschoben. Dennoch machten die Pläne die Runde, zusammen mit der möglichen Unterstützung des RAW-Formats für Fotos.

 

Neue Kamera kommt bald

Gina Scigliano, Pressesprecherin von Google, hat nun gegenüber CNet die Arbeiten an einer neuen Kamera-API bestätigt. Die neue API-Schnittstelle wird außerdem wie spekuliert das RAW-Format unterstützen sowie einen Burst-Modus, was laut Scigliano bereits im Hardware Abstraction Layer, kurz HAL von Android implementiert ist. Dieser ist eine zentrale Schnittstelle zwischen dem Android-System selbst und der Hardware und ermöglicht einfachere Updates in der Zukunft. Ein baldiges Update für das Nexus 5, welches die Qualität der Bilder und die Kamera-Sofwtare selbst optimiert, versprach Scigliano gleich mit.

Der größere Vorteil der neuen API besteht jedoch darin, dass Entwickler künftig auf mehr Funktionen der Kamera-Hardware zugreifen können, was über kurz oder lang auch die Smartphone-Hersteller nutzen dürften. Außerdem hob Scigliano hervor, dass Google sich künftig bei der Kamera verstärkt auf den Burst-Modus konzentrieren wird, um bessere Fotos erzielen zu können. Unter anderem nutzt das Nexus 5 für den HDR+ Modus bereits die Möglichkeit, mehrere Fotos hintereinander aufzunehmen.

Bleibt nur zu hoffen, dass Google die neue API möglichst bald freigibt, damit die Kameras von Android-Smartphones in Sachen Bildqualität mit iPhones und Lumia-Geräten gleichziehen können.

[Quelle: CNet | via AndroidAuthority]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. roberto schreibt:

    Manchmal fragt man sich, was die eigentlich die ganze Zeit gemacht haben. Wie solch ein essentieller Bestandteil nicht fertig werden konnte, ist eher unverständlich, vor allem wenn man es groß ankündigt. Im Moment läuft es bei Google unrund. Ankündigungen werden nicht erfüllt, alles wird auf Google Plus umgestellt, obwohl die Nutzer das nicht wollen. Manchmal sind es die kleinen Dinge, die das Gesamtbild trüben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,415 Sekunden