Google CEO Sergey Brin demonstriert Google Glass

Geschrieben von

Vor einiger Zeit stellten wir euch ein Projekt von Google vor, welches eines von vielen aus den ominösen Google X Labs ist. Das Ganze ist eine Brille mit eingebauten Augmented-Reality-Features wie Display im Glas, Sprachsteuerung und weiteren netten Spielereien. Sogar ein Patent auf das Design hat Google bereits angemeldet und nun gibt es erstmals eine öffentliche Vorführung ohne Werbeverschönerungen.

Google’s CEO Sergey Brin höchstpersönlich hat das „Google Glass“ getaufte Projekt in der „The Gavin Newsom Show“ vorgeführt und der Moderator scheint sehr angetan zu sein von der Brille. In dem Video ist zudem gut erkenntlich, dass die Brille über ein Touchpad auf der rechten Seite bedient wird, zusätzlich zu der Sprachsteuerung. Da Brin ein funktionierendes Modell vorführen konnte, ist das Projekt demnach recht weit fortgeschritten. Auf die Frage ob die Brille aus den X Labs stammt bestätigt Brin das und sagt zusätzlich, dass sein Fokus bei Google derzeit bei den X Labs und dessen Projekte liegt. Eines der Projekte ist beispielsweise das autonome Auto, welches einem zu 95% blinden US Amerikaner neue ungeahnte Freiheit schenkt.

In dem Video oben wird gezeigt, wie sich Google diese AR-Brille vorstellt. Gavin Newsom war übrigens von der Qualität des Displays beeindruckt, er sagte dass das Bild trotz sehr hellem Studiolicht klar und deutlich erkennbar war. Brin erklärte zudem, dass es sich bei der gezeigten Brille noch um einen frühen Prototypen handelt, dennoch hofft Brin ein verkaufsfertiges Modell im nächsten Jahr präsentieren zu können. Das solche Projekte zwangsläufig auch Parodien nach sich ziehen, beweist die „Windows Version“ von Google Glass:

[Quelle: Wired.com]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: [Video] anDROID weekly Folge Nr.22-2012 » anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


200 Abfragen in 0,434 Sekunden