Google Drive: Trend Micro warnt vor Phishing-Angriff

Geschrieben von

Google Drive

Das Android-Nutzer statistisch gesehen häufiger das Ziel von Malware-Angriffen sind ist keine Neuheit mehr. Das nun aber auch Nutzer von Google Drive auf der Zielscheibe von Cyberkriminellen stehen ist dann doch irgendwie neu. Dreh- und Angelpunkt wie bei anderen Phishing-versuchen ist dabei eine täuschend echt nachprogrammierte Startseite des Cloud-Dienstes von Google.

Die Masche der Angreifer gleicht dabei dem üblichen Vorgehen bei Phishing-Angriffen. Per E-Mail werden Nutzer von Google Drive dazu aufgefordert, ein bestimmtes PDF-Dokument auf dem Cloud-Speicher aufzurufen, was durch einen in der Mail enthaltenen Link erfolgt. Wer jetzt auf diesen Link klickt tappt bereits in die Falle: Auf einer täuschend echt nachprogrammierten Startseite von Google Drive muss man seine Login-Daten eingeben, um die PDF-Datei zu öffnen. Diese enthält übrigens kurioserweise keinen Schadcode, sondern lediglich irgendwelche Finanzdaten. Allerdings hilft es nicht irgendwelche ausgedachten Login-Daten in der Google Drive Site einzugeben, da nur korrekte Login-Formate akzeptiert werden. Damit wollen die Angreifer die angebliche Echtheit nur verstärken.

Das Perfide an dem Phishing-Versuch ist die Tatsache, dass selbst mobile Nutzer von Google Drive von dem Angriff betroffen sind. Daher sollten Nutzer von Google Drive unbedingt darauf achten, dass es sich um eine offizielle Website von Google handelt. Spätestens wenn man nicht einmal den Cloud-Dienst von Google nutzt kann man sich mit anderen Login-Daten einloggen, wie Udo Schneider als Pressesprecher von Trend Micro zu bedenken gibt. Man kann also nicht genug auf seine Sicherheit achten, selbst auf dem vermeintlich sicheren Smartphone.

[Quelle: Pressemitteilung]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,483 Sekunden