Google Fotos kommt nächste Woche als eigenes Produkt

Geschrieben von

Google Fotos

Kommende Woche Donnerstag und Freitag steht mit der Google I/O 2015 wieder der Höhepunkt des Jahres an und geht es nach neusten Gerüchten, dann wird Google Fotos an diesen Tagen neu erfunden. Nach der angekündigten Trennung von Google+ scheint der Konzern nun die nötigen Schritte konsequent in Angriff nehmen zu wollen.

Als Google 2011 den Start des eigenen sozialen Netzwerks Google+ ankündigte, sahen viele damals einen Facebook-Killer vor sich, was aber nie so wirklich der Fall wurde. Zwar hat das Netzwerk einen beachtlichen Erfolg und eine ebenso beachtliche Beliebtheit bei Google-Nutzern erlangt, aber so richtig wurde nicht das was es mal werden sollte. Daher arbeitet der Konzern mit Hochdruck an einem Neustart und der umfasst die Trennung von Google+ in einzelne Produkte.

Google Fotos vor dem Reboot

Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg meldet, plant Google kommende Woche zur Google I/O 2015 die Vorstellung des neuen Google Fotos, womit die Ankündigung von Googles Produkte-Zar Sundar Pichai – er steht nahezu allen wichtigen Google-Produkten als Chef vor – von Anfang 2015 in die Tat umgesetzt wird. Was jedoch neben der Abspaltung von Google+ als ein eigenständiges Produkt und somit auch eine eigenständige Android App für Android Smartphones neu sein wird, ist bisher nicht bekannt.

Vermutlich baut Google die Funktionspalette von Google Fotos kräftig aus, um die App auf den Stand der Zeit zu bringen. Die ersten wichtigen Schritte zur Trennung wurden bereits getan, indem Google Fotos in den Cloud-Speicher Google Drive integriert wurde (zum Beitrag), was irgendwie auch Sinn macht für ein Online-Foto-Tool. Vielleicht wird Fotos ja auch mit Picasa zu einer Plattform verschmolzen?

Google+ Fotos vs. Google Picasa – Wo ist der Unterschied?

Bisher galt vor allem die enge Bindung an Google+ als eine Ursache für mangelnde Akzeptanz was Google Fotos betrifft. Wäre das Tool befreit von diesem Zwang soll zwangsläufig auch das Interesse an dem Dienst steigen. Im Prinzip nimmt sich Google ein Vorbild an Instagram: Nach der Übernahme durch Facebook ist die Foto-Community relativ autark geblieben und konnte die Nutzerbasis enorm vergrößern. Bloomberg berichtete übrigens schon letztes Jahr davon, dass Google die Abspaltung von Google Fotos planen würde, um die Nutzerbasis stark zu erhöhen (zum Beitrag).

[Quelle: Bloomberg]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,539 Sekunden