Google Glass: In Europa ab dem 4. Quartal zu haben

Geschrieben von

Google Glass 2

Dieses Jahr könnte ein echtes Feuerwerk an Neuheiten auf der Google I/O 2014 vorgestellt werden, die das Herz von Technik-Fans höher schlagen lassen könnten. Neben Android 5.0 Lollipop und Android Wear für Wearable Devices, könnte es auch neue Informationen zur Google Glass geben. Das Stichwort lautet kurz und knapp Europa.

Ihren aller ersten richtigen Auftritt hatte die Datenbrille Google Glass zur Google I/O 2012, wo sie in einer der womöglich besten Live-Demonstrationen vorgestellt wurde. Besser als mit einem Live-Hangout während des Sky Diving im Himmel von San Francisco und währenddessen den Weg auf die Bühne zu finden kann man ein solches Produkt wohl kaum vorstellen. Aber im Schatten von Android Wear ist die Google Glass fast schon ein wenig untergegangen. Aber mit einem halben Paukenschlag meldet sich Google zurück.

Google Glass auf Europa-Kurs

Denn wie AndroidNext unter Berufung auf eine anonym bleiben wollende Quelle erfahren hat, plant Google die Einführung der Google Glass in Europa noch dieses Jahr. Im vierten Quartal soll die Brille auch außerhalb der USA verkauft werden, wozu neben Kanada, Japan und Australien auch Großbritannien zählen. Ob es sich dabei um die Google Glass der Explorer Edition in der zweiten Revision handelt oder um ein neueres Modell ist nicht bekannt.

Dabei will es Google aber nicht belassen und weitere Märkte kurz darauf folgen, weil man ja eh über Großbritannien die begehrte Google Glass erwerben könne, so Google. Was jedoch für ein gesteigertes Interesse der Google Glass sorgen könnte – sofern sich der Konzern mit den Regierungen und Datenschützern der zwecks Einführung einigen kann – ist der Preis: Weit unter 1.000 Euro sind im Gespräch, was gleich mal an die 299 US-Dollar Retail-Preis denken lässt.

Allerdings wird das Marketing sich zunächst vor allem auf den industriellen Einsatz von Google  Glass konzentrieren, was hauptsächlich die Produktion betreffen dürfte. Immerhin sind in dieser Branche die Einsatzmöglichkeiten äußerst spannend. Und 2015 soll bereits die zweite Generation der Google Glass erscheinen, welche über noch stärkere Hardware verfügt, damit auch 3D-Projektionen möglich sind.

[Quelle: AndroidNext]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,433 Sekunden