Google Glass im ersten Härtetest und Unboxing-Bild

Geschrieben von

Google Glass

Wenn man ein Unternehmen nennt, dass über eine aktuell ziemlich hohe Innovationskraft besitzt, dann dürfte Google aufgrund von Google Glass als eines der ersten Unternehmen genannt werden. Der Konzern aus Mountain View ist schon lange keine reine Suchmaschine mehr und versucht sich immer mehr Standbeine abseits der Suchmaschine und Online-Werbung aufzubauen.

Und gestern war dann der große Tag für Google, denn die Datenbrille namens Google Glass wurde an die ersten US-exklusiven Testpersonen ausgeliefert. Im Zuge dessen hat der Konzern um CEO Larry Page und CTO Sergey Brin, beide Gründer von Google Anno 1998, gestern auch gleich noch diverse technische Daten der Datenbrille preisgegeben und die notwendige Programmierschnittstelle freigegeben. Ab sofort können die auserwählten Entwickler Glassware für die Brille schrieben, wie Google die installierbaren Apps für Google Glass bezeichnet. Eine dauerhaft aktive Datenverbindung wird allerdings wohl unausweichlich sein, auch wenn Chefentwickler und Google X Lab Chef Sergey Brin die Brille erfolgreich in einer U-Bahn testen konnte. Möglich das es einen Offline-Modus geben wird, wo zumindest rudimentäre Dinge wie Fotos und Videos möglich sind.

130417_3_1Aber zurück zu den ersten Bildern und Videos, die von der Google Glass Brille gemacht wurden. Denn es gibt ein erstes Unboxing-Video und ein Bild, welches den Zubehör-Umfang der Datenbrille von Google dokumentiert. Und hier gibt es zwei Überraschungen, die es hoffentlich dann auch in die finale Version für Jedermann schaffen werden, die für Ende des Jahres um die 1.000 US Dollar erwartet wird. Zudem geht das Gerücht umher, dass Foxconn USA die Herstellung der Brille übernehmen wird und Google Glass das Siegel „Made in USA“ verpasst bekommt. Damit würden die mal 400 US Dollar Retailpreis für Google Glass allerdings schwerlich zu halten sein.

Denn neben der Brille, einem USB-Datenkabel und dem Steckdosen-Adapter findet sich noch ein Brillenaufsatz vor und ein Hardcover aus Kunststoff, um die Brille angemessen aufzubewahren. Gerade der Brillenaufsatz dürfte im Sommer seine Stärken ausspielen können, wenn die Sonne wie verrückt auf die Erde knallt. Abgesehen davon gibt es auch ein erstes Video im echten Einsatz, welches ein glücklicher Nutzer während seiner Fahrt mit einem Go Kart nutzt. Hier zeigt sich bereits, dass die Brille ordentlich zu sitzen scheint und viel mitmacht, ganz wie die Skydiving-Aktion letztes Jahr während der Google I/O 2012. Und seien wir mal ehrlich: Die Infos zur Google Glass machen echt Lust auf mehr und dem eigenen Test der Datenbrille, oder?

[Quelle: 9to5Google]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Michaels Tagebuch (Google Glass im ersten Härtetest und Unboxing-Bild)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


202 Abfragen in 0,412 Sekunden