Google Glass Konkurrent Atheer One hat Indiegogo Hürde genommen

Geschrieben von

Atheer One Smart Glass

Die Crowdfunding-Plattformen dieser Welt haben schon die eine oder andere tolle Idee Realität werden lassen und die Atheer One wird eine dieser real gewordenen Ideen sein. Das Projekt wollte nur etwas finanzielle Starthilfe bekommen und das hat das Projekt auch geschafft. Wer Google Glass nicht will, der hat jetzt eine Alternative.

Google Glass ist eines dieser Gadgets gewesen, deren Coolness-Faktor bei Technik-Liebhaber sofort dieses wohlbekannte „Haben will“-Gefühl auslösten. Während die Politik über mögliche Verbote solcher modernen und durchaus hilfreichen Technik in gefühlt endlosen Debatten streitet, gehen kreative Köpfe die Sache etwas anders an. So wie die Macher hinter der Atheer One, eine schlaue Datenbrille im Stil der Google Glass. Während Google Glass ein komplett autarkes Gerät ist, dass seine eigene kleine Rechenzentrale besitzt, geht der Konkurrent einen anderen Weg. Womöglich mit der Grund, dass die Atheer One ihr Spendenziel vorzeitig erreicht.

 

Atheer One und das eigene Smartphone

100.000 US-Dollar haben die Initiatoren der Atheer One erbeten und dieses Ziel weit über 8 Tage vor dem Ende der Spendenkampagne erreicht. 145.608 US-Dollar sind es zum Zeitpunkt des Artikels gewesen, was auf einiges Interesse schließen lässt. kein Wunder, schließlich ist die Atheer One im Prinzip wie die meisten SmartWatches eine Erweiterung für das eigene Smartphone. Die Datenbrille wird kurzerhand per MicroUSB an das eigene Smartphone angeschlossen und schon erstrahlt die virtuelle Welt vor den Augen.

Die Steuerung der Atheer One erfolgt mittels der üblichen Gesten, welche von zwei Kameras aufgezeichnet und entsprechend umgesetzt werden. Ein weiterer Unterschied zur Google Glass sind zwei Projektoren in der Brille wodurch 3D-Elemente wirklich 3-Dimensional erscheinen und eine entsprechende Interaktion ermöglichen sollen. Losgehen soll der Spaß übrigens im vierten Quartal diesen Jahres, zumindest geben die Entwickler diesen Zeitraum für die Auslieferung der ersten Brillen an.

Ob die Bedienung wie im Werbe-Video allerdings wirklich so einfach von der Hand geht, wird sich erst noch zeigen müssen.

[Quelle: TechStage]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,404 Sekunden