Google Hangouts: Neuer Name für Google Babel

Geschrieben von

Google Hangouts

In wenigen Tagen findet in San Francisco wie jedes Jahr die wohl wichtigste Veranstaltung aus Android-Sicht statt: Die Google I/O. Dieses Jahr wird es neben einigen Änderungen im Ablauf vor allem wieder diverse Neuheiten zu präsentieren geben, die sich beim Internet-Konzern Google so angehäuft haben. Neben neuer Android-Version und Nexus-Geräten könnten das vor allem neue Dienste sein.

Einer der ganz groß gehandelt wird ist eine Vereinheitlichung der Messenger, die Google in den verschiedenen eigenen Diensten so nutzt. Der Übersichtlichkeit halber und aufgrund der immer weiter anwachsenden Konkurrenz wie WhatsApp und Co., versucht sich Google entsprechend zu positionieren. Das soll mit Google Babel passieren, wobei der Name bereits wieder zu streichen ist: Die Kollegen von The Verge haben in Erfahrung bringen können, dass der finale Dienst ganz anders heißen wird, nämlich schlicht und ergreifend Hangouts. Abgesehen vom neuen Namen können uns die Kollegen aber mit einer Liste beliefern mit den Features und so weiter.

 

Alles neu macht der Mai

Zum Beispiel wird das Icon von Google Hangouts wie das des Google+ Messenger aussehen, nur in Grün anstatt Rot. Ob der Google+ Messenger als solcher damit verschwinden wird ist übrigens unbekannt, zumindest uns bisher. Darüber hinaus wird Google, wer hätte es gedacht, auf die Holo UI von Android 4.x setzen, welche nebenbei die Wischgeste zum erreichen der Konversationen unterstützen wird. Erneut wird bestätigt, dass Google Hangouts die einzelnen Messenger-Dienste stärker vereinheitlichen soll.

Abgesehen davon wird Google keine Integration der SMS- und MMS-Funktionen vorsehen, dass wird weiterhin eine eigenständige App bleiben. Darüberhinaus wird Google Now mit einer Ortsbasierten Erinnerungsfunktion ausgestattet werden, beispielsweise „Erinnere mich daran Lisa anzurufen, wenn ich zu Hause bin“. Ob die Funktion übrigens direkt auch in Deutschland nutzbar ist, können wir zu diesem Zeitpunkt nicht sagen. Gmail selbst wird übrigens auch eine kleine optische Überarbeitung erhalten und ein Stückchen mehr mit der Holo-Optik versehen werden. Per Wischgeste nach Links können wir künftig den Posteingang erreichen sowie die Entwürfe, Labels und so weiter.

Google Hangouts befindet sich aktuell noch in der internen Testphase via Dogfooding. Google Hangouts ist übrigens nicht mit Google Hangout zu verwechseln, dem Videochat-Tool von Google. Ich persönlich hätte mir allerdings gewünscht, dass Google bei dem bisher kolportierten Google Babel bleibt, da in meinen Augen Hangouts zu leicht mit Hangout verwechselt werden könnte aber nun ja. Kann sich jederzeit noch ändern und erst zur Google I/O wissen wir genau Bescheid, wo alles am ersten Tag vermutlich enthüllt wird.

[Quelle: The Verge]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,413 Sekunden