Google hat Arbeiten an Android M aufgenommen

Geschrieben von

Google Android M

Die Google I/O 2014 ist nun schon wieder eine Weile her, Android L größtenteils offiziell vorgestellt aber der Start der neuen Version lässt noch auf sich warten. Das hindert die Google-Ingenieure deswegen aber noch lange nicht die ersten Arbeiten am Nachfolger mit der vorläufigen Bezeichnung Android M aufzunehmen. Denn besser machen kann man trotzdem vieles.

Irgendwann in den kommenden Wochen sollte dann mal endlich der Rollout von Android L beginnen, zwar nur nur für die aktuellen Nexus-Smartphones und -Tablets und vielleicht noch die Motorola-Geräte aber es dürfte dann endlich mal losgehen. Immerhin war die Preview von Android L zur Google I/O 2014 nur zu spannend bei all dem was die Plattform künftig noch besser machen wird. Frei nach dem Motto „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ sind die ersten Entwickler von Google schon wieder weiter.

Erste Arbeiten zu Android M

Denn auch wenn Android L noch ein wenig auf sich warten lässt, diskutieren besagte Google-Entwickler bereits die Dinge die man in Android M implementieren könnte. Im Speziellen soll es mit einer farblichen Option (AOSP Code) für die Debugging-Ausgabe Logcat etwas Neues für Entwickler geben, was die Fehlersuche für Apps spürbar erleichtern könnte. Außerdem soll wohl ein neues Datenaustausch-Protokoll namens protobuff Einzug finden (AOSP Code), womit Entwickler ihre Apps verbessern könnten was die Kommunikation mit den Google-Servern in Android M betrifft.

Für den einfachen Smartphone-Nutzer hat das freilich keine wirklichen Auswirkungen, denn diese Änderungen betreffen in erster Linie nur App-Entwickler. Aber was diese Meldung so interessant macht ist eigentlich nur die Tatsache, dass die nächste Version nach Android L, Android 5.0 Lion, Android 5.0 Lollipop oder wie auch immer man es nennen will (zum Beitrag), namentlich mit Android M genannt wurde und das mehr oder weniger offiziell. Und wird es natürlich auch für das Nexus 6 und Nexus 9 geben.

Allerdings dürfte es frühestens zur Google I/O 2015 überhaupt etwas zu sehen geben, falls die Arbeiten von Google schnell genug voran kommen.

[Quelle: Myce | Danke für den Tipp, Eduard]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,468 Sekunden