Google I/O 2013: Nexus 4 mit 32 GB und LTE?

Geschrieben von

Nexus 4 LTE mit 32 GB

Der April ist nun bald wieder vorbei und der Mai lockt mit schönem Wetter zu mehr Frischluftaktivitäten. Doch im Mai findet noch etwas anderes statt und das ist mit der Google I/O für eingefleischte Android-Fans eine Pflichtveranstaltung, zumindest am heimischen Rechner. Dieses Jahr wird es wohl erstmals nur einen Refresh des Nexus-Smartphones geben.

Letztes Jahr wurde auf der Google I/O 2012 lediglich das Günstig-Tablet Nexus 7 vorgestellt, welches mit HD-Display, Tegra 3 Quadcore und einem verdammt günstigen Preis von gerade einmal 299 Euro die Herzen der Fans im Sturm eroberte. Viel (Tablet)Technik für wenig Geld zieht halt immer wieder. Ein neues Nexus-Smartphone wurde dagegen erst im Herbst vorgestellt und das Nexus 4, entwickelt und hergestellt von LG, sollte sich zu einem unerwarteten Erfolg entwickeln, der allerdings mit etlichen Problemen zu kämpfen hatte. Und nun macht ein neues Nexus-Smartphone die Runde, was so vielleicht niemand erwartet haben dürfte.

Seit einigen Monaten macht das Gerücht die Runde, dass LG nach Samsung (Nexus S und Galaxy Nexus) der zweite Konzern sein wird, der das Nexus-Smartphone im Doppelpack liefern wird. Insofern machte das LG Megalodon die Runde, dass gelinde gesagt der feuchte Traum eines jeden Nexus-Liebhabers sein könnte: 5,2″ FullHD OLED Display, Snapdragon 800 Quadcore mit 2,3 GHz, eine 16 Megapixel auflösende Kamera auf der Rückseite und 3 GB RAM. Eigentlich eher das, was Google bisher nie so richtig mit den Nexus-Geräten verfolgen wollte: Die technische Speerspitze der Android-Smartphones.

Dann machte kurzzeitig mal das Gerücht die Runde, dass Motorolas X-Phone auf der Google I/O 2013 vorgestellt werden könnte aber ohne Mitglied der Nexus-Familie zu werden. Aufgrund diverser Insider-Informationen der Kollegen von PhoneArena, ist diese Option aufgrund des Prototypen-Status des X-Phone mittlerweile wieder vom Tisch. Was bleibt dann also übrig? Ein Modell-Refresh des Nexus 4, beispielsweise.

Denn so gut das aktuelle Nexus 4 auch ist, an mindestens zwei Stellen kränkelt das Smartphone dann doch: Dem recht kleinen internen Speicher von 16 GB bei fehlendem MicroSD-Slot und der fehlenden Unterstützung von LTE sowie in Amerika von CDMA. Deswegen macht nun das Gerücht die Runde, dass Google ein ebensolches aufgebohrtes Nexus 4 mit 32 GB Speicher und LTE auf der diesjährigen Google I/O 2013 vorstellen wird. Gerade die Unterstützung von CDMA würde einen Vertriebsweg für die beiden US-amerikanischen Netzanbieter Sprint und AT&T ermöglichen, da beide Anbieter auf CDMA als Technologiegrundlage ihrer Netze setzen. Aber nehmt diese Information wie üblich mit der gewissen Prise Skepsis zur Kenntnis, auch wenn ein solches Modell vor einiger Zeit angeblich bei T-Mobile USA mal zu haben sein sollte.

[Quelle: SidhTech | via PhoneArena]

The following two tabs change content below.

Stefan

Stellvertretender Chef-Redakteur
Student mit Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. “der feuchte Traum eines jeden Nexus-Liebhabers sein könnte” haha schön geschrieben!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


139 Abfragen in 1,206 Sekunden