Google kauft Titan Aerospace für Project Loon

Geschrieben von

Titan Aerospace

Drohnen scheinen derzeit eine fast magische Anziehungskraft auf die ganz großen Größen der Internetbranche zu haben, die von Unternehmen wie Titan Aerospace entwickelt und gebaut werden. Dabei haben die Konzerne sogar schon einen konkreten Einsatzzweck vor Augen: Kostenloses Internet aus der Luft wenn man so will.

Es war noch gar nicht so lange her, da wurde Facebook ein Interesse am Raumfahrtunternehmen Titan Aerospace nachgesagt. Ähnlich wie Google will der Social-Network-Gigant den Zugang zum Internet auch für Länder ermöglichen, in denen es keine Kabelinfrastruktur für den Zugriff auf das weltweite Netz gibt. Denn jeder Mensch der noch nicht im Internet ist, könnte ein potentieller Nutzer der Dienste sein, die Facebook oder Google bereitstellen. Insofern gibt es einen Wettlauf um eben diese potentiellen Kunden, sodass sich Google kurzerhand das genannte Raumfahrtunternehmen vor der Nase von Facebook schnappt wie das Wall Street Journal berichtet.

Willkommen in der Google-Familie, Titan Aerospace

Titan Aerospace könnte dabei wichtiges Know-How für Googles Project Loon beisteuern oder gar mit seinen Drohnen komplett ersetzen. Die Drohnen von Titan Aeropsace können sich dank ihrer Bauweise und den Solarzellen etliche Jahre in der Luft halten ohne zwischenlanden zu müssen. Für den Zugriff auf das Internet in Afrika oder im australischen Outback beispielsweise fast schon ideal. Sozusagen ein Sky-DSL-Satellit in luftiger Höhe. Oder die Drohnen von Titan Aerospace könnten von Google dazu genutzt werden, das Kartenmaterial für Google Maps und Google Earth zu verbessern und besser aktuell zu halten.

Am wahrscheinlichsten ist dennoch der Einsatz im Rahmen von Project Loon, womit Ballons die Internetversorgung in schwach ausgebauten Gebieten verbessern oder überhaupt erst ermöglichen sollen. Denkbar wäre auch ein Einsatz in Katastrophengebieten, um den Zugriff auf das Internet zu gewährleisten. Allerdings sind das bisher lediglich alles Spekulationen was Google mit dem Neukauf Titan Aerospace anfangen könnte. Über die Höhe des Kaufpreises haben beide Parteien übrigens bis auf Weiteres Stillschweigen vereinbart. Facebook wurde damals nachgesagt, für 60 Millionen US-Dollar das Unternehmen aufkaufen zu wollen. In derselben Höhe dürfte wohl auch der Kaufpreis von Google liegen.

[Quelle: AndroidCommunity]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,589 Sekunden