Google Maps belohnt erfolgreiche Pokemon-Jäger

Geschrieben von

Google Maps Pokemon-Jagd

Jedes Jahr zum ersten April lässt sich der Google-Konzern allerhand Scherze einfallen, um seine Nutzer auf das Beste zu unterhalten. Dieses Jahr war das Team von Google Maps besonders gewitzt und versteckte über 151 Pokemon in der virtuellen Welt auf Smartphone und Tablet. Wer alle gefunden hat darf sich nun sogar freuen.

Schon lange ist der Wunsch nach einer Umsetzung der Pokemon-Spiele für Android und iOS im Raum und Google Maps ist dem Wunsch zumindest ein Stückchen weit nachgekommen. Ursprünglich als April-Scherz gedacht, erstreckte sich die Fang-Saison der digitalen Monster über eine längere Zeit.

Wer es geschafft hat alle 150 Pokemon inklusive der versteckten Nummer 151 Mew zu fangen, der wird in den nächsten tagen vom Google Maps Team höchstpersönlich angeschrieben. In der Nachricht selbst ist ein Link zu einem Dokument auf Google Drive enthalten, wo man die Position seines gefundenen Mew eintragen muss. Das dient als Nachweis der erfolgreichen Jagd und in vier bis sechs Wochen erhalten alle erfolgreichen Teilnehmer der Pokemon-Jagd auf Google Maps ein kleines Präsent. Was es ist verrät Google nicht, aber da es innerhalb einiger Wochen verschickt wird, muss es etwas physisches sein.

Vielleicht ein Nexus 5 oder Nexus 7 im Pokemon-Design? Wer weiß, wer weiß. 😉

Google Maps Pokemon-Belohnung

[Quelle: AndroidPolice]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,630 Sekunden