Google Maps Fahrradrouten offiziell gestartet

Geschrieben von

Google Maps Fahrradtouren

Google Maps ist zu einem wirklich mächtigen Karten-Tool geworden, dass zurecht von vielen Millionen Nutzern gern genutzt wird. Nicht nur das die Karten von Google kostenfrei zugänglich sind über PC, Smartphone und Tablet, nein der Konzern spendiert dem Kartendienst auch noch diverse nützliche Zusatz-Funktionen. Und neuerdings können auch Freunde der Fahrräder von Google Maps richtig Gebrauch machen.

Gestern war Google bereits ein wenig voreilig und hatte die Ankündigung für die Fahrrad-Option in Google Maps online geschaltet aber kurz darauf wieder gelöscht. Tja und nur einen Tag später ist die Ankündigung dann wieder da und die Funktion auch schon in Deutschland freigeschaltet. Also können auch wir nun in vollem Umfang über die Neuheiten berichten, denn da gibt es im Speziellen für den radelnden Anteil der Google-Maps-Nutzer einiges zu wissen. Die Touren speziell für Radfahrer hat Google übrigens schon letztes Jahr freigeschaltet gehabt aber erst jetzt ist es auch in Deutschland offiziell angekommen. Fast pünktlich zum Sommer.

Google Fahrradrouten ist in Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club kurz ADFC entstanden, um Radfahrern via Google Maps sicher ans jeweils gewünschte Ziel zu bringen. Dazu berücksichtigt Google Maps Navigation künftig spezielle Eigenarten für Radfahrer, zum Beispiel das Vermeiden stark befahrener Straßen, Bevorzugen von Radwegen oder das Anhalten und Losfahren an Kreuzungen. Abgesehen davon greift Google Maps im Rad-Modus auf das umfangreiche und vor allem geprüfte Datenmaterial des ADFC zurück, sodass wirklich Fahrrad-taugliche Strecken gewählt werden. Es ist sogar möglich, sich per Sprachanweisungen navigieren zu lassen: Kopfhörer rein, Smartphone in die Fahrrad-Halterung rein und schon kann es losgehen.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Neu ist ebenfalls die Möglichkeit, gewisse Fahrrad-Routen mit dem dem ebenfalls seit Kurzem nutzbaren Google Map Maker an Google zu übermitteln, damit die Jungs und Mädels diese neuen Datensätze in Google Fahrradtouren eintragen können. Den neue Modus für Google Maps kann also die radelnde Zunft selbst mitbestimmen, wobei das Datenmaterial des ADFC bereits jetzt schon viele Tausend Kilometer an Radwegen für den Wochenendausflug bereithält. Aber wie heißt es so schön: Man kann nicht alles wissen und schon gar nicht kennen. Aber schön zu wissen, dass Google Fahrradrouten nun endlich auch in Deutschland angekommen ist.

Maps – Navigation, Bus & Bahn
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos
[Quelle: Google | via AreaMobile]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: “Android 4.3 zeigt sich auf Bild und Video” – YS-Tech-News » YoungSider

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


217 Abfragen in 0,478 Sekunden