Google Maps Update: 3D-Ansicht und Offline-Karten für Apps

Geschrieben von

Google Maps Update: 3D-Ansicht und Offline-Karten für Apps

Google ist dieser Tage wieder mal sehr fleißig bei der Sache, die hauseigenen Apps für Android diversen Updates zu unterziehen. Erst gestern konnten wir euch von einem größeren Update für Google+ berichten und nun ist direkt mal eine der wohl beliebtesten Apps von Google überhaupt dran: Google Maps. Was der Internet-Gigant aus Mountain View mit dem Update so alles neu einführt, könnt ihr hier nachlesen.

Google Maps dürfte neben der Websuche und Gmail der wohl bekannteste Dienst aus dem Hause Google sein, welcher jeden Tag von Millionen von Nutzern genutzt wird. Quasi seit Beginn ist Google Maps auf Android-Smartphones und -Tablets vorinstalliert, zumindest auf den von Google zertifizierten Geräten und wird auch da gerne genutzt. Über die Jahre ist der mobile Ableger des Kartendienstes enorm in seinem Umfang gewachsen, unter anderem finden nach und nach die Daten der Deutschen Bahn Einzug und der Öffentliche Personennahverkehr ist ebenso mit Google Maps abrufbar wie speziell für Radfahrer optimierte Routen. Aber es geht noch weiter.

 

Ein bisschen Google Earth, bitte

Eines der ganz großen neuen Features könnte eine Erweiterung der räumlichen 3D-Darstellung werden, die Google Maps nutzt. Bisher ist es ja so, dass die 3D-Ansicht entsprechende Gebäude nach und nach auftauchen lässt beim heranzoomen, markante Gebäude hingegen richtige 3D-Modelle spendiert bekommen haben. Jedenfalls ist der in Version 6.12 schon einmal vorhandene 3D-Button zurück und ermöglicht eine Google-Earth-ähnliche Ansicht in Google Maps selbst. Die Beschreibung zu der Funktion selbst hat Google mit „wichtigen Gebäuden und Monumenten“ beschrieben in der entsprechenden XML-Datei, was darauf hinweist, dass Google womöglich nicht alle Mesh-Daten von Google Earth nutzen wird in Google Maps.

Links: Google Maps, Rechts: Google Earth

Links: Google Maps, Rechts: Google Earth

Übrigens hat Google eine Warnfunktion eingebaut, welche vor einer niedrigeren Performance bei aktivierter 3D-Ansicht warnt. Die Performance dürfte in etwa auf derselben Höhe von Google Earth liegen und aktuelle Smartphones mal so richtig auslasten können. Wozu hat man schließlich 4-Kern-Biester für die Hosentasche, wenn nicht für sowas?

 

Offline-Karten für andere?

Eine weitere sehr willkommene Neuerung betrifft die Offline-Karten, welche mit dem großen Versionssprung auf Version 7 kurzzeitig verschwunden waren. Mit einem schnell nachgeschobenen Zwischen-Update war die Funktion wieder per Menü erreichbar, anstatt des eher umständlichen Workarounds. Man könnte fast meinen, dass Google quasi als Entschädigung die Funktion der Offline-Karten für Drittanbieter-Apps bereitstellen würde, zumindest deuten verschiedene Prefetch-Funktionen innerhalb einer XML-Datei darauf hin. Ist aber nicht nutzbar, da das Schutzlevel mit „signature“ angegeben ist und somit eine Nutzung lediglich von Google Maps zulässt.

Aber wer weiß, vielleicht bereitet Google hinter den Kulissen eine solche Funktion lediglich vor, um mit einem Update der Maps API eine derartige Nutzung zuzulassen? Abgesehen davon nimmt Google leichte Optimierungen bei der Anzeige von Routen vor, wie die Kollegen herausgefunden haben. Unter anderem zeigt Google Maps künftig an, ob auf Teilstücken der Route Maut-Gebühren oder dergleichen fällig werden. Und wenn ihr mehrere Zwischenstationen auf euren Routen habt, zeigt Google Maps künftig diese in Form kleiner an, anstatt jeweils die vollen Stationsnamen anzuzeigen. Was allerdings nerven könnte: Irgendwo in Google Maps werden wir wohl künftig aufgefordert, die App zu bewerten. Als ob Google Maps so etwas nötig hätte…

Wer nebenbei bemerkt nicht warten will, bis er beim Staged Rollout des Play Stores an der Reihe mit Google Maps Version 7.1 ist, der kann sich wie immer Dank der Kollegen von AndroidPolice jetzt schon mit der APK versorgen.

Android 4.3

Android 4.0.3 und neuer

[Quelle: AndroidPolice]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,461 Sekunden