Google Nexus Foo: Was ist das für ein Gerät?

Geschrieben von

Google Nexus Foo

Wie aus dem Nichts ist mit dem Google Nexus Foo ein ganz neues Tablet aufgetaucht, dass neben einigen Fragen auch einige Hoffnungen weckt. Denn das Nexus 10 wurde bereits vor gut zwei Jahren vorgestellt und in den Handel gebracht, was nach einem Nachfolger förmlich schreit. Und weil das Nexus-Programm doch nicht aufgegeben wird, wächst nun die Hoffnung.

Das Nexus 10 ist nach wie vor das einzige größere Tablet das Google derzeit im Google Play Store im Angebot hat. Einst das Vorzeige-Tablet für Android 4.2 Jelly Bean gewesen (zum Beitrag), ist es nun richtig still um das große Nexus-Tablet. Schon mehrfach wurde ein möglicher Nachfolger erwartet aber passiert ist dann letzten Endes nie etwas. Ob es bei den neusten Gerüchten nun wirklich mal zu einem echten irgendwann kaufbaren Gerät kommt ist nicht vorherzusagen, denn das Google Nexus Foo hat an gleich mehreren Dingen zu knabbern.

Echt oder nicht: Google Nexus Foo

Zum einen ist es die Tatsache, dass das etwas merkwürdig benannte Google Nexus Foo in der Datenbank von GfxBench aufgetaucht ist, welches ein etwas ungewöhnliches Display besitzt. Laut dem Eintrag ist das Display 10,3 Zoll groß in der Diagonale und besitzt eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel. Allein das spricht schon gegen ein Tablet, da es die übliche Auflösung inklusive Seitenverhältnis für ein Smartphone ist und kein Tablet.

Weiter geht es mit einem 1,9 GHz flotten Tegra 4, der von 2 GB RAM unterstützt wird. Hinzu kommen lediglich eine Frontkamera ohne rückseitige Kamera, WLAN Bluetooth und der Rest wie GPS, NFC und diverse Sensoren sollen fehlen. Sehr ungewöhnlich wenn es sich um ein Tablet handeln sollte.

Android L auch für Nexus 4, Nexus 7 (2012) und Nexus 10?

Richtig merkwürdig wird es mit dem Google Nexus Foo aber bei dem Betriebssystem. Laut dem Eintrag bei GfxBench läuft auf dem Google Nexus Foo ein Android mit der Buildnummer KKWT und diese ist bei Android Wear in Gebrauch. Zumal das Gerät wohl lediglich OpenGL ES 2.0 unterstützt, was seit Android 4.3 Jelly Bean gegen OpenGL ES 3.0 eingetauscht wurde.

Und schlussendlich passt der Namen Google Nexus Foo überhaupt nicht in das Namensschema von Google hinein. Der Konzern nimmt für seine Nexus-Geräte üblicherweise Meerestiere wie Hammerhead oder Mako, nur ist Foo keinerlei Tier. Daher ist es sehr wahrscheinlich, dass das Google Nexus Foo kein echtes Gerät ist und wenn doch, dann ein mehr als nur Merkwürdiges. Und das Nexus 10 noch sehr lange keinen Nachfolger erhalten.

[Quelle: PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,423 Sekunden