Google Pixel Preise und eine offizielle Einladung zum 4. Oktober

Geschrieben von

google-pixel-keynote-flashnewsNachdem heute schon erste „echte“ Fotos und sogar ein TV Spot des Google Pixel aka Nexus 2016 aufgetaucht sind, ist natürlich die alles entscheidende Frage nach den Preisen der beiden Android 7.0 Nougat Entwickler Smartphones groß. Neben der offiziellen Einladung und der damit eingehenden Bestätigung zum Google Event am 4. Oktober, ist dies dann auch der Termin zur Vorbestellung der beiden Google Pixel Smartphones.

Termin zur Google Pixel Präsentation ist offiziell

Google selbst hat nun den Vorhang ein wenig gelüftet und nicht nur Pressevertreter zum 4. Oktober nach San Francisco zur offiziellen Präsentation der beiden Google Pixel Smartphones geladen, sondern auch einen kleinen Video-Teaser dazu veröffentlicht. Auch wenn er keinen direkten Blick auf die beiden Google Pixel aka Nexus 2016 Smartphones oder der vielen anderen erwarteten Produkte gewährt, so bestätigt er zumindest schon einmal den Dienstag 18:00 Uhr deutscher Zeit, den man sich zwingend in den Google Kalender schreiben sollte.

Neben dem Video hat das Unternehmen aus Mountain View auch schon unter dem Hashtag #madebygoogle eine Internetseite unter der gleichen Domain https://madeby.google.com/ eingerichtet. Hier können sich Interessierte mit ihrer E-Mail Adresse eintragen und von Google über alle Neuigkeiten informieren lassen.

Preise und Verfügbarkeit

Deutlich interessanter dürfte aber der Preis der beiden Google Pixel und Pixel XL Smartphones sein, welche dann ebenfalls ab dem 4. Oktober (hoffentlich auch hierzulande) aus dem Google Store vorbestellt werden können.
So soll das Google Pixel XL mit seinem 5,5 Zoll großen Display (2.560 x 1.440 Pixel) und in der kleinsten Speichervariante von 32 GB 699 Euro und mit 128 GB 749 Euro kosten soll. Eine 64 GB Speichervariante soll es letzten Gerüchten zufolge dieses Jahr nicht geben.
Etwas günstiger – wenn auch nicht wirklich – geht es mit dem 5 Zoll kleineren (1.920 x 1.080 Pixel) Google Pixel Smartphone daher, welches aktuellen Informationen nach ebenfalls mit 32 GB startet und einen Preis von 649 Euro aufruft.

Wer jetzt noch Geld übrig hat, kann bei dem circa 79 Euro teuren Daydream Viev VR-Headset zuschlagen, welches Google ebenfalls am 4. Oktober präsentieren wird.

Fazit

Puh – das muss man erst einmal sacken lassen. Die Zeiten wo ein Google Nexus Smartphone für einen schmalen Taler geschossen werden konnten und im Prinzip von Google für Entwickler mit subventioniert wurden, sind wohl endgültig vorbei. Längst orientiert sich das Unternehmen an die allgemeine Marktsituation, die wie Samsung, HTC, LG und Huawei ihre Flagship-Modelle mit einem UVP von 699 in den Handel bringen.

Google aber nicht dumm, soll neben einer möglichen Zusatzversicherung für Diebstahl oder Glasbruch auch gleich noch eine Finanzierung für das Pixel Smartphone Investment anbieten. Wahrscheinlich ist das auch dringend nötig um überhaupt ein Device zu verkaufen.

[Quelle: Google]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


199 Abfragen in 0,414 Sekunden