Google Pixel und Pixel XL Smartphones bieten IP53 Zertifizierung

Geschrieben von

google_logo_gifEs wird deutlich das wir uns auf der Zielgeraden zum 4. Oktober befinden, zu dem Google nun offiziell eingeladen hat und mit angrenzender Sicherheit neben einem neuen Chromecast Ultra, dem Google Home Lautsprecher, der Daydream View VR-Brille auch das Google Pixel und Pixel XL Smartphone vorstellt. Heute gesellt sich eine weitere Erkenntnis der Android 7.0 Smartphones – die IP53 Zertifizierung – dazu.

Google Pixel mit Schutzklasse IP53

Diese Erkenntnis ist jetzt nicht zwingend überraschend, da viele Android Smartphones von Hause aus mit dieser Zertifizierung ausgestattet sind, aber nicht wirklich damit Werbung betreiben. Auch das HTC 10 verfügt über die IP53 Zertifizierung (zum Test), gibt dass aber weder in den technischen Details noch sonst wo an.

Jeff Gordon, seines Zeichens Senior Global Online Communications Manager at HTC Corporation und sehr aktiv auf dem Kurznachrichtendienst Twitter, gab vor Kurzen die Zertifizierung des HTC 10 Smartphone bekannt.

Was sagt diese Zertifizierung aus?

Doch was gibt die IP53 Zertifizierung nun bekannt, welche auch in den von HTC gefertigten Nexus 2016 aka Google Pixel und Pixel XL Smartphones Verwendung finden wird?
Die Schutzklasse und dessen Kennzeichnung unterteilt sich in zwei Zahlen. Die erste Zahl (in unserem Fall die 5) gibt die Klasse des Schutzumfang eines Gehäuses bezüglich der Berührung und/oder Fremdkörper bekannt. Bei der zweiten Zahl (in unserem Fall die 3) geht es um den Schutz von Wasser oder besser ausgedrückt, Feuchtigkeit allgemein.

In unserem Fall bedeutet das nun „geschützt gegen Staub in schädigender Menge“ und „Schutz gegen fallendes Sprühwasser bis 60 Grad gegen die Senkrechte“. Im Klartext nichts anderes als das ihr mit dem Google Pixel oder Pixel XL Android 7.0 Nougat Smartphone auch im Regen telefonieren könnt.
Fällt das Smartphone auf dem Oktoberfest ins Klo oder ihr geht sogar damit Schwimmen, dann Game over!

Anders sieht es da schon mit einem Samsung Galaxy S7 und S7 edge aus welches eine Zertifizierung von IP68 hergibt. Hier gibt Samsung selber bekannt:

Mit einer Kombination aus Hochleistungsmaterialien haben wir eine zuverlässige Methode entwickelt, um das Innenleben des Smartphones nach IP68-Zertifizierung zu versiegeln und den USB- sowie Kopfhöreranschluss trotzdem frei zugänglich zu lassen – ganz ohne Zusatzdeckel und -abdeckungen.  
Schutz bei dauerhaftem Untertauchen bei 1,5 m Wassertiefe für 30 Minuten und ausschließlich in klarem Wasser. Kein Schutz bei Salzwasser und anderen Flüssigkeiten, insbesondere Seifenlauge, Alkohol und/oder erhitzter Flüssigkeit. Der SIM-Karten-/Speicherkartenhalter muss stets vollständig mit dem Gerät abschließen, so dass durch ihn kein Wasser eindringen kann.

Fazit

Lange Rede gar kein Sinn, wirklich mit Ruhm hat sich HTC da jetzt mit der IP53 Zertifizierung sich nicht bekleckert. Ein Grund warum das Unternehmen nicht wirklich Werbung dafür betreibt. Bleibt fraglich ob Google das für die beiden neuen Pixel Smartphones unternehmen wird. Denn sonst wäre es im Grunde auch keinen Beitrag bei uns wert…

[Quelle: Android Police]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


193 Abfragen in 0,422 Sekunden