Google plant „Android Nation“ Retail Stores in Indien

Geschrieben von

Google Retail Store Android Nation

Das Betriebssystem Android für mobile Geräte hat ein unglaubliches Wachstum hinter sich gebracht. Anfangs noch lange Zeit als Betriebssystem für Nerds verschrien, hat es sich dank der Hilfe von Unternehmen wie HTC, Motorola und Samsung zur meistgenutzten Plattform der Welt etabliert. Und mittlerweile so viele interessante Geräte hervorgebracht, dass Google an eigenen Retail Stores zu arbeiten scheint.

Die Geschichte mit möglichen Retail Stores von und mit Google ist dabei nicht einmal ganz neu. Bereits im Februar diesen Jahres kamen die ersten Gerüchte in dieser Richtung auf, damals war jedoch noch die Rede von Ende des Jahres. In diesen besagten Retail Stores will Google das volle Programm der eigenen mobilen Produkte ausstellen und so effektiv wie möglich bewerben, wozu neben den Nexus-Geräten auch Notebooks mit Chrome OS zählen sowie weitere potentielle Hardware-Produkte wie Google Glass. Laut einem Bericht der Economic Times könnte nun in Indien schon bald das erste Geschäft der „Android Nation“-Kette öffnen.

130620_6_1

 

Schlaraffenland für Android-Fans

Dennoch wäre das nicht das erste Ladengeschäft dieser Art, welches unter der Federführung von Google eröffnet werden würde. In Zusammenarbeit mit dem indonesischen Retail-Händler Erafone hat Google bereits zwei „Android Nation“ Geschäfte in der indonesischen Hauptstadt Jakarta eröffnet. Jedoch will es Google laut dem Bericht nicht bei diesen drei Android Nation Stores belassen und früher oder später in den Mittleren Osten, Malaysia, Thailand und Afrika diesen Geschäftszweig expandieren, zusammen mit dem Geschäftspartner Spice Global.

Ob allerdings weitere Geschäfte unter der Marke Android Nation oder ähnliche auch in der westlichen Hemisphäre wie Nordamerika oder Europa geplant sind, verrät der Bericht nicht. Da Google mit seinen Nexus-Geräten hierzulande im normalen Einzelhandel wie Media Markt, Saturn oder Online bei Amazon bereits gut vertreten ist, dürfte es ein deutliches „Nein“ auf diese Frage geben. Aber vielleicht kommt ja ein örtlicher Mobilfunkanbieter auf eine ähnliche Idee, wie sie der australische Netzbetreiber Telstra vor einigen Monaten mal hatte. Für den geneigten Android-Fan wäre das jedenfalls ein riesen Spaß, seine Lieblinge auch mal so anfassen zu können.

[Quelle: Economic Times | via 9to5Google]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,451 Sekunden