Google plant kostenloses WLAN für Alle

Geschrieben von

Google WLAN

Das der Internetkonzern Google schon lange nicht mehr nur in wenige Richtungen geht ist kein Geheimnis mehr. Der Suchmaschinen-Gigant hat sich etliche weitere und zum Teil auch recht lukrative Standbeine aufgebaut, aber das Unternehmen will mehr. Das neuste Vorhaben könnte allerdings wirklich interessant werden: Kostenloses WLAN für Alle.

Obwohl mit der Suchmaschine damals groß geworden, ist die Haupteinnahmequelle von Google das Geschäft mit Werbe-Anzeigen im Internet. Der Konzern gehört dank seiner Reichweite mit der Suchmaschine und den vielen weiteren Diensten wie Gmail beispielsweise zu den Größten in diesem Markt. Und je mehr auf das Internet zugreifen und die Google-Dienste nutzen, umso mehr potentielle Kunden erreicht das Unternehmen und umso mehr kann man verdienen. Während Projekt Loon auf die noch unerschlossenen weiten Flächen in der Dritten Welt abzielt, plant man in Mountain View schon an einem weiteren Projekt in dieser Richtung. Mit dem Unterschied, dass es auf WLAN basiert und in Industrie-Nationen zum Einsatz kommen könnte.

WLAN unterwegs anstatt Mobilfunk

Google plant ein riesiges Hotspot-Netz aufzubauen, welches in Läden der verschiedensten Art installiert werden soll und von dem Smartphone- sowie Tablet-Nutzer gleichermaßen profitieren könnten. Als Kooperationspartner für das WLAN-Vorhaben will Google Betreiber von Läden, Geschäften, Restaurants, Arztpraxen und anderen Einkaufs- sowie Sozialeinrichtungen für sich gewinnen. Die Partner müssten lediglich für eine ausreichend schnelle Breitbandanbindung kümmern, um den ganzen Rest – darunter die Organisation und Verwaltung – will sich Google kümmern.

Mit Hilfe der Hotspot 2.0 genannten Technologie soll das Einloggen in ein öffentliches WLAN-Netz schnell und unkompliziert erfolgen, ohne das man sich mit Dutzenden von Login-Daten herumplagen muss. Man könnte sozusagen jederzeit in teilnehmenden Geschäften online gehen ohne sein Datenvolumen anrühren zu müssen. Für die Infrastruktur und technische Umsetzung setzt Google auf die Hilfe von Ruckus Wireless, um die Steuerung des Netzwerkes so gut es geht in die Cloud zu verlagern.

Google will die totale Vernetzung

Das Google ein solches umfassenden WLAN-Netzwerk nicht nur aus reiner Nächstenliebe auf die Beine stellen will dürfte klar sein. Wenn noch mehr Menschen noch öfters im Internet sind, fallen mehr verwertbare Daten für Google an und umso mehr Werbung könnte ausgeliefert werden. Scheinbar dermaßen viel, dass Google überhaupt Planungen für ein WLAN-Netzwerk für Alle vorantreibt.

Allerdings dürfte es noch sehr lange dauern, bis diese WLAN-Technik nach Europa schwappt. Zunächst einmal müsste Google eine Vielzahl von Unternehmen für seine WLAN-Pläne gewinnen und dann müsste diese Partner womöglich ihre Hardware umrüsten. Den Gerüchten zufolge soll bisher nur die Netzwerk-Hardware von Ruckus Wireless mit den Plänen funktionieren. Aber letztlich lässt es sich auf einen Nenner bringen: Das Projekt könnte, sofern es durchgezogen wird, mit dem WLAN-Hotspot-Netz von T-Mobile verglichen werden. Nur größer, kostenlos und von Google.

[Quelle: AndroidNext]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: 5 Lesetipps für den 27. Mai - Netzpiloten.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,431 Sekunden