Google Play Books: Endlich Upload eigener Bücher möglich

Geschrieben von

Google Play Books

Gestern gegen 18 Uhr deutscher Zeit eröffneten diverse Google-Manager im Rahmen einer knapp 3 stündigen Keynote die diesjährige Google I/O, die so einiges anders macht als die Konferenzen der Jahre zuvor. Dennoch feuerte Google allerhand Neues für die eigenen Dienste raus und manchmal bekommt man nicht alles in einer einzigen Keynote unter. So wie das neuste Update von Google Play Books.

Google Play Books kennen vielleicht manche von euch und manch einer wird es sogar bereits nutzen. Darüber könnt ihr euch im Play Store von Google Bücher kaufen, herunterladen oder in der Cloud gespeichert lassen und dann auf all euren Androiden lesen. Selbst Lesezeichen, Anmerkungen und die Stelle wo ihr zuletzt aufgehört habt zu lesen wird in der Cloud gespeichert. Eigentlich der perfekte eBook Reader wenn man so will, wenn da nicht eine kleine Sache wäre: Ihr könnt keine eigenen eBooks hinzufügen, die ihr beispielsweise selbst erstellt oder früher bei der Konkurrenz gekauft habt. Nun, dieser Nachteil gehört seit gestern der Geschichte an.

Denn in der Nacht hat Google angefangen, etliche seiner Apps auf den neusten Stand zu bringen, inklusive Play Books. Die größte Neuerung ist dabei der Upload eigener eBooks in den Formaten PDF und ePUB. Ganze 1.000 Bücher könnt ihr dabei in die Google Cloud hochladen über diese spezielle Seite oder direkt aus eurem Drive-Ordner importieren, solange die einzelnen eBooks nicht größer wie 50 MB sind. Abgesehen davon bringt das Update ein neues Design mit, welches sich nun mehr an den Play Store und Google Now orientiert. Die üblichen Verbesserungen in Stabilität und das beseitigen kleinerer Fehler ist da fast schon nicht mehr erwähnenswert.

  • Neues Design auch für die Bibliothek, die Ansicht des Inhaltsverzeichnisses und die Seite mit Empfehlungen am Ende von Büchern.
  • Durch das Bestätigungsdialogfeld wird verhindert, dass Sie versehentlich den Download eines Buchs rückgängig machen.
  • Verbesserte Stabilität und Leistung

Jedenfalls positioniert sich Google Play Books damit endgültig als ernsthafte Alternative zu Amazons Kindle App oder Apples iBooks. Denn keiner der genannten Konkurrenten unterstützt derzeit die Plattform- und Geräte-übergreifende Synchronisation der eigenen Bibliothek aus manuellen Uploads weiterer eBooks.

Google Play Books
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


215 Abfragen in 0,698 Sekunden