[Update] Google Play Books startet offiziell in Deutschland

Geschrieben von

Google entwickelt sich zunehmends zum Anbieter von Inhalten, was spätestens seit Apple’s Erfolg mit iTunes richtig lukrativ bei entsprechender Infrastruktur und Endgeräte für Konsumenten ist. Amazon hat den Schritt schon längst getan, Google ist noch recht jung in dem Geschäft und kommt endlich raus aus Amerika. Mit dem heutigen Tag startet Google Play Books, der digitale Bücherladen offiziell in Deutschland.

Während das kaufen von Büchern bei Google bisher nur in Amerika funktionierte mit einer amerikanischen Kreditkarte, ist das kaufen der im Preis stark schwankenden Büchern endlich hierzulande möglich. Neben verschiedenen Kategorien wie „Krimis & Thriller“, „Science Fiction“ oder „Romane & Erzählungen“ gibt es auch die bekannten Reiter „Besteller“, „Top Kostenlos“ oder „Beste Bewertungen“. Da die Bücher in der Cloud gelagert sind, braucht es einen Internetzugang um die eBooks lesen zu können. Wer das nicht will kann die Bücher beim ersten lesen auch offline verfügbar machen, wofür es die kostenlose Google Play Books App aus dem Google Play Store braucht.

Bildquelle: Google Play Store

Zwar kann sich das Angebot an eBooks noch nicht wirklich ganz dem Angebot der „alten Hasen“ wie Amazon oder Thalia messen was deutsch-sprachige Bücher betrifft, sowas kann sich aber noch schneller ändern als man denkt. Auch iTunes und Amazon haben schließlich mal klein angefangen. Wer sich nicht nur mit der kostenlos verfügbaren Literatur begnügen möchte und eBooks kaufen will, findet diese in einem gesonderten Bereich innerhalb des Google Play Stores vor. Wer nicht „die Katze im Sack“ kaufen will kann zuvor eine kleine Leseprobe in Form der ersten paar Seiten der eBooks lesen. Das Einzige das wir uns jetzt noch wünschen ist die offizielle Verfügbarkeit von Musik und Filmen im Play Store, dann dürften wir vorerst rundum zufrieden sein.

Bildquelle: Google Play Store

 

Update

Nach eigenen Angaben von Google stehen zum Start von Google Play Books über 100.000 deutsch-sprachige Bücher zur Verfügung, darunter zahlreiche Neuerscheinungen, Klassiker und Bestseller. Unter den Autoren lassen sich bekannte Namen wie Charlotte Link, Siegfried Lenz, Andrea Maria Schenkel, Wolfgang Hohlbein oder Richard David Precht wiederfinden. Als Verlagspartner für deutsch-sprachige Bücher sind unter anderem Blanvalet, DVA, Goldmann, Heyne, Bastei Lübbe, C.H. Beck, Hoffmann & Campe, Klett Cotta, Springer Science+Business Media, Münchner Verlagsgruppe, GRIN und Walhalla and Gmeiner. Hinzu kommen natürlich noch die zahlreichen englisch-sprachigen Verlage hinzu, mit denen Google bereits seit einiger zeit zusammen arbeitet. Der Internetkonzern will nach eigenem Bekunden weitere Verlage für deutsch-sprachige Literatur für Google Play Books gewinnen, wir dürften also in Zukunft ein deutlich gewachsenes Angebot an eBooks erwarten können.

Google Play Books
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos
[Quelle: Google Play Store und Google Blog]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: [Video] anDROID weekly Folge Nr.24-2012 » anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


221 Abfragen in 0,447 Sekunden