Google Play Services: Update bringt Rundenbasierten Multiplayer und mehr

Geschrieben von

Google Play Services

Um das Problem der Fragmentierung der Systemversionen effektiv anzugehen, hat Google die Google Play Services ins Leben gerufen, die verschiedene Dinge unabhängig von der Android-Version ermöglichen. Der Dienst hat mal wieder ein kleines Update spendiert bekommen, das einige sinnvolle Neuerungen für Android-Nutzer bereithält.

Die Google Play Services sind schon eine feine Sache. Anstatt diverse Google-Features mühsam in die eigenen Apps einbauen zu müssen, wird lediglich eine Verbindung zur API von Google eingebaut und die externen Google-Dienste werden vom System bzw. den Google Play Services abgewickelt. Außerdem bleiben Android-Nutzer auch unabhängig von einem Firmware-Update durch den Hersteller auf dem aktuellen Stand, was wie erwähnt ein effektiver Weg gegen das Problem der Fragmentierung des Marktes ist. Und eben jene Service-API hat von Google ein neues Update spendiert bekommen, dass nicht nur ambitionierte Online-Spieler ansprechen dürfte.

 

Neues für die Google Play Services

Eine der größten Neuerungen der Version 4.1 der Google Play Services ist die Unterstützung Rundenbasierter Multiplayer-Spiele. Das erlaubt das asynchrone Spielen mit Freunden oder Fremden, sprich das zeitversetzte Spielen in Multiplayer-Spielen mit bis zu 8 Spielern. Am meisten begeistern dürfte jedoch der reduzierte Energieverbrauch für Nutzer, die aktiv das Location Reporting der Google Play Services nutzen. In der vorherigen Version der Services führte das zu einem unerfreulich hohen Verbrauch an Energie, wodurch der Akku spürbar schneller leer war als üblich. Und Last but not Least gibt es ab sofort einen Splash-Screen, sobald sich eine App über Google+ irgendwo anmelden will.

Abgesehen davon bietet das Update freilich noch einiges anderes, was zunächst lediglich für Entwickler von Interesse ist. Beispielsweise können interessierte Entwickler eine Vorab-Version der Google Drive API nutzen, welche das Lesen und Schreiben von Daten im Cloud-Speicher Google Drive ermöglicht und das über verschiedene Geräte hinweg. Vollkommen automatisiert, sowohl online als auch offline. Weiterhin hat Google mit der Version 4.1 der Google Play Services die Integration von Google+ vorangetrieben, sowie die Google Mobile Ads ein wenig optimiert.

Google Play-Dienste
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos
[Quelle: Android Developers Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


222 Abfragen in 0,659 Sekunden