Google Play Store Design-Update trennt in Apps und Entertainment

Geschrieben von

Google Play Store

Wer neue Apps, Bücher, Filme und mehr für Android haben möchte, dessen erste Anlaufstelle ist in der Regel der Google Play Store. Über die Jahre hinweg hat sich dieser optisch stark gewandelt und Google ist bereit, das nächste Kapitel aufzuschlagen. Das Interessante dabei ist, dass es nur noch zwei große Ober-Kategorien geben wird.

Bei diesen handelt es sich den ersten veröffentlichten Screenshots nach um Apps & Games und Entertainment, was ja auch in gewisser Weise Sinn macht. Die Screenshots des nächsten großen Google Play Store Updates stammen von Kirill Grouchnikov, welcher als User Interface Engineer bei Google im Android-Team angestellt ist. Von daher kann man die Echtheit der Screenshots als gegeben hinnehmen und sich direkt mit den anstehenden Neuerungen vertraut machen.

Großes Design-Update für den Google Play Store

Wenn man den neuen Store für Android das erste Mal öffnet, wird man von einem neuen Splashscreen begrüßt, welcher kurz durch die Neuerungen des Google Play Store führt. Man wird jederzeit zwischen den beiden Taps wechseln können, in welchen die jeweiligen Inhalte liegen. „Apps & Games“ beherbergt logischerweise sämtliche Spiele, Tools, Messenger und was es sonst noch alles an Android-Apps gibt, während im Entertainment-Bereich Musik, Bücher, Filme, Serien und Zeitschriften zu finden sind.

Darunter befinden sich dann wiederum die jeweiligen Sub-Kategorien, die Vorschau auf Empfehlungen, während der große Header des Google Play Store mit darüber gelegter Suchleiste sich um Promo-Aktionen wie neue Blockbuster-Filme oder beliebte Apps bietet. Es gibt sogar eine schicke Übergangsanimation, wenn man zwischen den beiden Tabs Apps & Games sowie Entertainment hin und her wechselt. Auch diese hat Grouchnikov in einer Vorschau zu zeigen.

Google Play Store 6.0 Re-Desiogn

Mehr als ein paar Screenshots hat Grouchnikov nicht zum neuen Google Play Store verraten, bei welchem es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um Version 6.0 handeln dürfte. Wann diese verteilt wird ist bisher noch unklar, wie es meistens bei solchen Teasern ist. Fast schon automatisch kommt da die Frage nach weiteren Veränderungen auf, denn zum Beispiel wünschen sich viele einen Tab für den Google Play Store zurück, welcher alle bisher getätigten Käufe für Apps auflistet, wie er mal ganz früher Standard gewesen war.

Es ist schon erstaunlich, wie sich der Google Play Store – ehemals Android Market – im Laufe der Jahre verändert hat. Einen kleinen Einblick in diese Evolution verschafft Kirill Grouchnikov selbst, da er in Zukunft als User Interface Engineer nicht mehr am Google Play Store arbeiten wird, sondern am Android Framework selbst.

[Quelle: Kirill Grouchnikov]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,454 Sekunden