Google Play Store: Virtuelle Genius Bar geplant

Geschrieben von

Google Play Store

Neben Apps kann man seit etlicher Zeit auch Medien und Hardware im Google Play Store kaufen, wobei das Angebot je nach Region stark variiert. Nun plant der Konzern seinen Kunden-Service auszubauen und setzt dabei auf die eigenen Dienste. Es ist bereits die Rede von einer „virtuellen Genius Bar“ für Google-Produkte.

Hinter den Kulissen experimentiert nahezu jedes Unternehmen der Welt mit neuen Diensten, oder testet bereits erfolgreich etablierte Angebote in einem neuen Kontext. Ein solches Experiment bei Google ist Helpout, bei welchem sich Hilfesuchende per Google Hangouts mit einem Experten zu einem bestimmten Thema live unterhalten können, um entsprechende Hilfe zu erhalten (zum Beitrag). Eben dieses Prinzip könnte im Google Play Store Einzug halten auf eine Weise, die Kunden-Service neu definieren könnte.

Virtueller Verkäufer im Google Play Store

Wie die Kollegen von TechCrunch von Google bestätigt bekommen haben, plant der US-Konzern eine Online-Hilfe neuer Art einzuführen. Dabei kommt besagtes Google Helpout zum Einsatz, was man derzeit in einer bestimmten Zeit selbst ausprobieren kann. Zwischen 6 und 18 Uhr Pazifischer US-Ortszeit taucht in der Geräte-Sparte des Google Play Store ein kleiner Link auf, mit dessen Hilfe man sich direkt mit einem Support-Mitarbeiter verbinden und beraten lassen.

Google Play Store virtuelle Genius Bar Test

Noch dient der öffentliche Testlauf lediglich dazu, Erfahrungen mit diesem Angebot zu sammeln. Allerdings scheint Google Größeres mit der Funktion vor zu haben: Man plant irgendwann in Zukunft den Dienst auf lokale Geschäfte auszuweiten. Der Vergleich mit einer Genius Bar, für welche Apple bekannt ist, kommt einem daher nicht ganz von ungefähr in den Sinn. In der Theorie bedeutet das, dass ein interessierter Kunde ein Geschäft aufsuchen kann, in welchem Google-Produkte aus dem Google Play Store verkauft werden und kann sich direkt mit einem Support-Mitarbeiter für Google-Hardware verbinden lassen.

Google Play Store virtuelle Genius Bar Test

Der Dienst selbst bleibt anders als Helpouts vollkommen kostenlos. Ist auch nachvollziehbar, schließlich will Google auf diesem Weg etwas verkaufen und da macht sich ein kostenpflichtiger Dienst über den Google Play Store weniger hilfreich für die Sache. Den ersten Erfahrungen zufolge funktioniert der Testlauf bereits recht gut und nach dem Starten eines Hangouts gelangten die Testpersonen nach nur wenigen Sekunden bereits an einen Support-Mitarbeiter.

Ob und wann das Angebot für den Google Play Store auf andere Sprachen als Englisch ausgeweitet wird ist bisher nicht bekannt.

[Quelle: TechCrunch]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,414 Sekunden