Google präsentiert Google Now

Geschrieben von

Mit Siri hatte Apple Anno 2010 einen neuen Trend los getreten: Spracheingabe und intelligente Assistenten. S Voice von Samsung ist der erste Versuch Siri „nachzuahmen“, die Welt wartet aber gespannter auf Google’s direkte Antwort, bisher unter dem Namen Majel bekannt. Neben der Vorstellung des Nexus 7 Tablets und Android 4.1 Jelly Bean, gab es auch einen Ausblick auf Google Now, inklusive Spracheingabe.

Und was macht das nicht Lust auf mehr, nach der gestrigen Präsentation. Im Prinzip ist Google Now eine Mixtur aus klassischer Google-Suche, Spracherkennung und intelligenter Bereitstellung von ortsbezogenen Informationen. Ein Beispiel zeigte Google anhand eines kleinen Promo-Videos, welches die Kernfunktionen von Google Now erklärte.

Nach dem Aufstehen morgens und dem ersten einschalten des Smartphones wird durch Google Now das Wetter für den aktuellen Tag angezeigt, ohne euer Zutun. Fahrt ihr eine bestimmte Bustrecke häufiger, dann merkt sich Google Now diese Strecke und kann die Fahrtzeit bei der Erinnerung an Termine berücksichtigen. im Video wurde auch gezeigt, wie Google Now die aktuellen Abfahrtszeiten der Buslinie an der Haltestelle abgerufen und angezeigt hat. Oder falls irgendwo ein Verkehrshindernis ist, schlägt Google Now eine alternative Route vor.

Für die eher Sportbegeisterten bietet Google Now Echtzeit-Aktualisierungen für Sportbegegnungen an, zum Beispiel wenn die Lieblingsmannschaft im American Football den nächsten Touchdown geholt hat. Angelegt werden muss der Favorit übrigens nicht, denn Google Now lernt anhand der Suchanfragen die Vorlieben des Nutzers kennen. Hier kommt der seit kurzem eingeführte Google Knowledge Graph zum Einsatz, eine Technologie zur sinnvollen Verknüpfung verschiedenster Informationen. Zwar bisher nur in Englisch richtig brauchbar aber was nicht ist kann ja noch werden.

Das Hauptaugenmerk bei Google Now besteht in der Echtzeitsuche und dem sofortigen Bereitstellen von Informationen auf Suchanfragen. Dafür bietet Google Now vorgefertigte Masken zu bestimmten Themen, was neben den bereits genannten Informationen zum Nahverkehr sowie Sportergebnissen auch Informationen zu Flügen, Terminen, der Navigation und noch viele andere Themen umfasst. Zum Beispiel auch was das beste Gericht oder der beste Cocktail des Restaurants ist, in dem man sich gerade befindet. Kurz gesagt: Google fängt an seinen Datenschatz sinnvoll in Apps und Funktionen zu integrieren, die unser tägliches Leben erleichtern sollen. Es bleibt allerdings fraglich, ob man außerhalb der USA diese Funktionen in einem ähnlichen Umfang nutzen wird können oder nicht.

[Quelle: SmartDroid.de]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,448 Sekunden