Google Projekt Tango: Highend-Tablet landet im Google Play Store

Geschrieben von

Google Projekt Tango Tablet

Mit dem Tegra K1 hat der US-amerikanische Chip-Entwickler NVIDIA wieder mal ein richtig guten Prozessor für mobile Geräte im Portfolio, der vor allem in seiner 64-Bit Dual-Core Version mächtig Dampf besitzt. Eben dieses Modell treibt nicht nur das HTC Nexus 9 an, sondern auch das von LG entwickelte Google Projekt Tango Tablet, welches nun im Google Play Store gelistet ist.

Android ist mittlerweile das weltweit am meisten genutzte Betriebssystem für Smartphones und das mit gut 80 Prozent mehr als nur deutlich. Im Markt für Tablets gewinnt das Quelloffene Betriebssystem langsam aber sicher auch die Oberhand, denn die Marktanteile des iPad schrumpfen mit jedem Quartal weiter. Allerdings wird das Google Projekt Tango Tablet (zum Beitrag) mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nie auch nur annähernd die Marktanteile zugunsten von Android beeinflussen können, obwohl es ein Traum an Technik ist und ab sofort im Google Play Store gelistet wird.

Teurer Spaß Google Projekt Tango Tablet

Der Grund ist ganz einfach der Preis: Über 1.024 US-Dollar wird das Gerät kosten, welches von einem NVIDIA Tegra K1 Dual-Core mit 64-Bit Unterstützung angetrieben wird. Hinzu kommt ein 7 Zoll großes FullHD-Display sowie Android 4.4.2 KitKat als Betriebssystem. Soweit eigentlich nichts ungewöhnliches, aber wenn das Google Projekt Tango Tablet für Entwickler gedacht ist, dann MUSS es ja etwas besonderes haben und das findet sich im Speicherbereich.

4 GB RAM und 128 GB interner Speicher, der sich nochmals um 128 GB durch eine MicroSD erweitern lässt, sind eine echte Ansage. Auf der anderen Seite wird diese Technik im Google Projekt Tango Tablet auch benötigt, denn mit gleich mehreren Kameras und Infrarot-Sensoren ist das Tablet zur 3D-Kartographie vorgesehen. Sprich das Erfassen von Räumen in 3D, was wie gesagt wirklich nur Entwickler ansprechen soll. Diese können damit spezielle Apps erstellen oder auch Spiele.

Ob das Google Projekt Tango Tablet auch nach Deutschland kommt darf man zwar nicht ganz unberechtigt bezweifeln, aber LG arbeitet laut etwas älteren Informationen bereits an einer Version für den Endkunden-Markt (zum Beitrag), sprich für uns normale Android-Nutzer. Ob allerdings dieselben Highend-Komponenten zum Einsatz kommen wie in der Entwickler-Version des Google Projekt Tango Tablet ist wieder eine andere Frage.

[Quelle: Google Play Store | via TabTech]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,422 Sekunden