Google Reader wird eingestellt – welche Alternativen gibt es?

Geschrieben von

google reader

Google Reader wird per 1. Juli eingestellt. Diese Hiobs Botschaft folgte nun auch noch, nachdem schon der Android Chef bei Google den Aufgabenbereich gewechselt hat. Diese Entscheidung scheint unlogisch, da Googles RSS Reader einer der am meist genutzten RSS Reader überhaupt ist.

Heut morgen öffnete ich wie gewohnt meine Browser, ging nach und nach die Tabs durch und kam vor Twitter und G+ zu meinem Google Reader Tab. Da begrüßte mich dann folgendes:

Google ReaderZuerst dachte ich mir…huh? is heut der 1.4.? Nein, is noch ein wenig hin. Also ging ich auf Suche und sah sogleich die ganzen News auf Twitter und Google+ und eben im Google Reader selbst, dass dieser wirklich eingestampft werden soll. In mir macht sich etwas Unverständnis breit.

Ich begab mich auf Ursachensuche. Google selbst schreibt, dass der Reader 2005 ins Leben gerufen wurde um es den Menschen einfach zu machen ihre Lieblingswebseiten einfach zu organisieren. die Nutzung des Services soll permanent gesunken sein und somit wurde beschlossen per 1. Juli dicht zu machen. Der Zeitpunkt wurde gewählt, damit User noch ausreichen Zeit haben eine vernünftige Alternative zu finden und die Inhalte beispielsweise mit Google Takeout zu exportieren.

Doch welche Alternativen gibt es eigentlich? Wir haben einige zusammengesucht:

  • Feedly ist eine Web Anwendung, welche Addons für Browser wie Chrome, Safari und Firefox bietet und die auch Apps für Android und Apple Geräte hat
  • Newsblur hat auch ein ähnliches Angebot wie Feedly, ist aber bei mehr als 64 Feeds kostenpflichtig
  • Fever ist eine Alternative für Selbsthoster, die allerdings etwas kostet. Dafür hat man ein tolles Angebot, unter anderem die Sortierung nach Diskussions- und Verbreitungsgrad der Beiträge
  • Managing News ist auch noch als kostenlose Selbsthoster Variante zu haben
  • weiterhin gibts noch Pulse, der für Touch Oberflächen optimiert ist
  • für Android gibt es auch Apps wie Flipboard
  • Taptu kann auch recht gut mit RSS umgehen
  • und zuletzt kann man sich auch Google Currents als Alternative auswählen, da sind RSS Feed auch nutzbar

Wirklich schade ist die Stilllegung auch, weil Google Reader hervorragend als RSS Hub für andere Programme eingesetzt werden konnte. Vielleicht haben wir sogar Glück und der Reader wird als Open Source bei Github eingereicht und kann von der Community selbst weiter entwickelt werden.

Ich werde mir die nächsten Tage jedenfalls einige Alternativen näher betrachten und mir überlegen, welche ich nutze. Wie findet ihr die Einstellung des Dienstes? Habt ihr noch RSS Feeds genutzt? Wir freuen uns auf eure Kommentare!

[Quelle: Google Blog | via Webstandard]

 

The following two tabs change content below.
Alexander ist Internetjunkie und Android Fanboy ;), der auch etliche Social Networks unsicher macht und ständig auf dem neusten Stand der Technik sein will. Beruflich ist Alex als Softwaretester unterwegs und Musikliebhaber ist er auch noch.

3 Kommentare

  1. Manu schreibt:

    Hey Alexander,

    ich habe hier eine sehr umfassende Liste gefunden, kann vielleicht verlinkt werden, weil es Jedem gerade weiterhilft:

    http://www.rss-readers.org/

    Grüße
    Manu

    • Hey Manu,

      danke für den Hinweis! Der Link ist hier in den Kommentaren gut aufgehoben, die meisten lesen die Kommentare eh mit. 😉

      Bin grad selbst dort am Stöbern.

      Liebe Grüße
      Alex

  2. Roman schreibt:

    Hier noch eine Option für einen Guten Rss Reader: https://play.google.com/store/apps/details?id=app.goprasoft.rss.reader

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


212 Abfragen in 0,421 Sekunden