Google setzt 30 Tagesfrist an Entwickler für ausschließliche Wallet Bezahlmethode

Geschrieben von

Im Grunde war es nur eine Frage der Zeit wann Google anfängt seine Monopolfunktion finanziell umzusetzen. Wie soeben durch Reuters, San Francisco bekannt wurde hat Google alle anDROID App-Entwicklern per E-Mail darüber in Kenntnis gesetzt, das man ihnen eine 30-tägige Frist einräumen würde, um ihre Applikationen der Art um zu programmieren das ausschließlich Google Wallet zur Zahlungsabwicklung genutzt werden kann. Wer nach dieser Frist weiterhin Bezahlsysteme wie Paypal oder Zong anbietet, muss damit rechnen aus dem Angebot des ehemaligen anDROID Market, dem jetzigen Google Play Store mit seiner App entfernt zu werden.

Fairerweise muss man auch an dieser Stelle sagen das sich an den Geschäftsbedingungen für die Entwickler nichts geändert hat. In den AGB´s steht schon immer das Entwickler, die für Applikationen und Downloads vom anDROID Market (Google Play Store) Kosten berechnen, dabei einen autorisierten Bezahldienst (Google Wallet) verwenden müssen.

Das einige Entwickler dennoch für In-App-Käufe andere Bezahldienste angeboten haben liegt lediglich an den Tatsache, dass die Gebühren bei Google Wallet um ein vielfaches höher sind als bei den Alternativen am Markt und ein Entwickler natürlich auch Kosten deckend rechnen muss.

Trotz alledem ist nun deutlich zu erkennen das Google dem ganzen Druck macht und keine Zeit beziehungsweise Geld verlieren möchte, hier Google Wallet als einzige Bezahlmethode durchzusetzen.
Google´s Absicht ist sicherlich nicht nur die zusätzliche Mehreinnahme sondern vielmehr mit dem Mitbewerber Apple und dessen Betriebssystem iOS die gleiche einfache Struktur über den iTunes Store zu realisieren.
Ebenso strebt Google auch die Etablierung als Zahlungsdienstleister des wie bereits in Amerika eingeführtem NFC-tauglichen Bezahlservices in der Offline-Welt an. Denn mit einem Bezahlsystem das mit Hilfe des Smartphones an jeder Supermarktkasse via verbauten NFC-Chip (Near Field Communication) genutzt werden kann, steht Google Wallet die ganze Welt offen.

Unser Tip: Sichert euch die Domain „Google Bank.de“ oder noch besser das Patent.

[Quelle: Reuters | via ZDnet]


The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,437 Sekunden