Google+ v4: Kurzzeitig nur für Android 2.3 Gingerbread gewesen

Geschrieben von

Google+

Wenn Google neue Versionen seiner Apps auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz Google I/O vorstellt und ankündigt, gehen diese in der Regel direkt während der Keynote im Play Store auch online. Das war bei Play Music so, bei Google Maps und bei Play Books ebenso. Nur eine App fehlte bisher im großen Update-Reigen im Zuge der Google I/O: Google+. Mittlerweile mit einer kleinen Besonderheit.

Auf der Google I/O 2013 kündigte Google unter anderem diverse Neuheiten in Sachen Darstellung und so weiter an, die sich individuell nach Auflösung und Displaygröße anpasst. Zwar betrafen die meisten Neuerungen hauptsächlich die Browser-Version des sozialen Netzwerks doch ein Update für die mobile App würde kurz darauf folgen. Gestern früh war es dann soweit aber nicht für jeden: Beim Blick in den Play Store und die Kompatibilitätsliste tauchten Androiden mit 4.x (Ice Cream Sandwich und Jelly Bean) nicht mehr auf! Lediglich Geräte mit Android 2.2 Froyo und 2.3 Gingerbread wurden noch als kompatibel angezeigt aber nicht die aktuelleren Geräte.

Die Aufregung sollte jedoch nur von kurzer Dauer sein, denn Google hatte das Problem erkannt und arbeitete da bereits an der umgehenden Behebung des Problems. Die Meldung kam unter anderem vom in Google+ recht aktiven Vic Gundotra, Vice President of Engineering für Android und sozusagen der „Zeremonienmeister“ bei Googles größeren Veranstaltungen. Schuld ist wohl die Manifest-Datei gewesen, in der diverse wichtige Dinge zur Identifikation der App hinterlegt sind. Und genau dort hatte das Update der App auf Version 4 Probleme gemacht, die wie gesagt mittlerweile behoben zu sein scheinen und das sind sie auch. Ich habe das Update auf Version 4 gestern Abend schon ziehen können, nachdem der Play Store selbst ziemliche Zeit lang nicht funktionierte.

130521_2_1

Das Update bringt vor allem in Sachen Bildbearbeitung hochzuladender Bilder Verbesserungen mit sich, von denen insbesondere der „Auto Awesome“-Modus für Begeisterung sorgen dürfte. Selbst für Google+ Locations gibt es diverse neue Funktionen: Das ehemalige Google Latitude wird quasi nun komplett in Google+ bzw. Locations integriert. Und als letzter Punkt größerer Punkt der Neuheiten sind die Related Hashtags, mit deren Hilfe man nun direkt zu ähnlichen Beiträgen mit denselben Hashtags gelangen kann. Die Verbesserungen bei den Benachrichtigungsoptionen sowie der Schnellzugriff für Google Hangouts ist da fast schon nebensächlicher Natur.

Google+
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos
[Quelle: Vic Gundotra | via AndroidPolice]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


217 Abfragen in 0,650 Sekunden